Netflix bleibt hinter Erwartungen zurück

Das Streaming-Portal konnte im vergangenen Quartal weniger Abonnenten gewinnen, als man sich vorgenommen hatte, und auch Umsatz und Geschäftsausblick blieben hinter den Erwartungen der Beobachter zurück. Netflix gab zu: „Wir hatten ein starkes, aber kein herausragendes Quartal.“ Die Folge war ein Abfall des Aktienkurses von zeitweise bis zu 14 Prozent im nachbörslichen amerikanischen Handel. Nach eigenen Angaben konnte der Dienst im zweiten Quartal des Jahres 670.000 neue US-amerikanische Nutzer verzeichnen, weltweit waren es 4,47 Millionen. Marktbeobachter und auch das Unternehmen selbst hatten mit deutlich mehr gerechnet. Der Gewinn stieg jedoch in den drei Monaten bis Ende Juni auf 384,3 Millionen US-Dollar, verglichen mit 65,6 Millionen Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
faz.net