4m Band – 70Mhz

Das 70 Mhz Band ist derzeit noch etwas ganz besonderes, in diesem Amateurfunkband dürfen derzeit nur wenige Länder Funkbetrieb machen. In Deutschland ist das 4 meter Amateurfunkband noch nicht für den Sendebetrieb freigegeben, der Empfang im 4 meter Band bei 70 Mhz ist natürlich erlaubt. Hier sind die Sommermonate von etwa Mai bis September interessant, hier kommt es auch im 4 meter Amateurfunkband recht oft zu sporadischen Überreichweiten auch Sporadic-E oder Es genannt. In diesem Fall sind in dem Frequenzbereich bei 70 Mhz Amateurfunkstationen aus ganz Europa (wo es erlaubt ist) und darüber hinaus zu hören.

In Deutschland gab bzw gibt es ganz selten auf Antrag bei der zuständigen Behörde (BnetzA) Sondergenehmigungen für z.B. die Frequenz 69.950 Mhz, diese Frequenz liegt allerdings etwas unterhalb von dem eigentlichem Amateurfunkband wodurch dann Splittbetrieb mit den DX-Stationen durchgeführt wird, die DX-Stationen arbeiten dann meist in dem Bereich bei 70.200 Mhz in SSB/CW oder Digimods.

Das 4 meter Amateurfunkband erstreckt sich von 70.000 Mhz – 70.500 Mhz und ist in den meisten Ländern unterteilt, nur wenige Länder haben das gesamte Band für den Amateurfunk freigegeben, eindeutige Bandpläne gibt es bislang noch nicht oder nur ungenau da das 4 meter Band noch in den Kinderschuhen steckt. Als Richtwert haben sich aber die 70.200 Mhz als SSB Anruffrequenz und die 70.450 Mhz als FM Anruffrequenz etabliert. In England zum Beispiel ist das 4 meter Band schon seit längerem etabliert, bei entsprechenden Ausbreitungsbedingungen ist hier reger FM Funkbetrieb im Bereich 70.400 Mhz empfangbar.

Was gerade passiert auf dem 4m Band seht Ihr auf diesem Link

https://www.dxfuncluster.com/?b=4

Ausrüstung für das 70 Mhz Band.

 

Kommerzielle Amateurfunk Allmodegeräte für das 4 meter Band sind selten zu bekommen, ein Amateurfunkgerät das im 70 Mhz Bereich in allen Betriebsarten senden kann ist das Yaesu FT-847 (nach Erweiterung). Wer dort erstmal nur in SSB empfangen möchte hat mehr Glück, hier gibt es einige Geräte u.A. Icom IC-706. Wer erstmal nur den FM Funkbetrieb beobachten möchte kann sich mit einem handelsüblichem Funk-Scanner begnügen. Bei Sporadic-E oder Tropo-Bedingungen sind die Signale im 4 meter Band sehr oft schon an einer kurzen Gummiantenne gut verständlich. Die Firma Wouxun bietet ebenfalls preisgünstige Handfunkgeräte für das 4 meter Band an, z.B. das Wouxun KG-689, KG-699, KG-816, KG-818 usw.

 

 

 
Wouxun KG-818 mit Kathrein Miniflex K5139419 BNC.

Wouxun KG-818 4 meter Handfunkgerät 66-88 Mhz mit Kathrein Miniflex BNC 4 meter Aufsteckantenne 68-75 Mhz K5139419.

70 Mhz Empfang mit DVB-T Stick und SDR-Sharp.

 

 
SDR-Sharp mit USB DVB-T Stick als 70 Mhz RX.

 

 

Die kostenlose Software SDR-Sharp verwandelt einen einfachen USB DVB-T Stick in einen allmode Empfänger für den Frequenzbereich von etwa 52 Mhz bis 2200 Mhz. Der nutzbare Frequenzbereich hängt vom verwendeten DVB-T Stick ab. Der DVB-T Stick sollte über einen RTL2832U Chipsatz sowie E4000 Tuner verfügen damit er als Empfänger mit SDR-Sharp nutzbar ist. Bei mir kommt ein Terratec Cinergy Tstick-RC zum Einsatz der sehr gute Empfangseigenschaften an einer 4 meter Antenne bietet.

 

Webseiten zum Thema Amateurfunk im 4 meter Band.

 

Nachfolgend einige Webseiten mit Informationen zum derzeitigen Status sowie neuer Freigaben für das 4 meter Amateurfunkband und Bauanleitungen für 70 Mhz Antennen.

 

Webseite mit Informationen über das 4 meter Band.

Wikipedia zum 4 meter Band.

Linksammlung von Bauanleitungen für 70 Mhz Antennen.

Ausbreitungsvorhersage für VHF und UHF sowie Anzeige der MUF.

DI2AW – 70 Mhz Experimentalstation.

DI2AI – 70 Mhz Experimentalstation.