Detlef`s Tagebuch 29.08.2019

Heute Morgen bekam ich besuch von zwei Funkamateuren die 30 Jahre nicht gesehen habe. Sie wollten etwas über digitalen Amateurfunk wissen. Ich habe es vorgeführt und beide hatten ihre Liezensdabei und ich habe für sie eine ID Nummer für DMR beantragt. Natürlich hatten wir und sehr viel zu erzählen. Sie waren von 10 bis 13 Uhr hier. Dann ging es zum Mittagsschlaf. Nach dem Mittagschlaf habe ichbei dem Videoportal Younow einen 31 jährigen Mann getroffen der in Namibia geboren ist. Das war mal in der Kaiserzeit eine deutsche Kolonie.  Das Land ist sehr größ. 2,5 Mal größer als Deutschland. Die Sprache ist immer noch deutsch und englisch. Alle sprechen deutch und es gibt mehrere deutsche Sender. Hier ein Beispiel

http://www.hitradio.com.na/empfangen/livestream

Ich war total überascht über das Programm das auch im Land über mehrere UKW Sender verbreitet wird. Das Land Namibia liegt weit im südenwesten am Atlantik. Das Wasser ist kalt und der nambia Doller sehr stabiel. Die meisten Menschen haben eine helle Hautfarbe. Es scheint wohl immer die Sonne aber die Temeraturen steigen auch im Sommer nich über 25 Grad. Das Atlantikwasser ist kalt und kommt aus der Antartis. Ich habe sehr viel mich informiert hierüber und sollte es mal zu einer Übername der AFD im Parlament geben werde ich dahin auswandern. Das meine ich ernst. Es gibt noch mehrere Sender in diesem Land die deutsch sind. Auf der Staße sprechen alle deutsch.

Ach noch was am Nachmittag habe ich DB6EV in DMR gehört ich war total überrascht. Bei den deutsch niederländischen Amateurfunktagen hat er sich ein digitale Handfunkgerät geholt.

AlleEreignisse waren sehr anstrengent für mich und ich mache für Heute schluß