zum CT nach Düsseldorf

Ich bin unterwegs nach Düsseldorf. Hier wird wieder nach Resten von Tumoren gesucht. Bisher waren diese Untersuchungen ohne Befund. Das Wetter ist schön und Ulla DG5EAH fährt und ist in ca. einer Stunde da.

Bin da erst mal da ein schein abholen. Dann gerade erfahren an der Abmeldung noch ein Schein abholen. Nun sitze ich erst mal hier rum.

Diese Kontrastmittel ist das reinste Gift. Nun noch 30 Min warten. Wenn ich bis dahin nicht umgefallen bin zieht man mi die Nadel und es geht nach Hause

2 Gedanken zu „zum CT nach Düsseldorf“

  1. Det, ich wünsche Dir viel Gesundheit und das Du bald frisch wieder zu Hause bist. Übrigens höre ich seit einiger Zeit zu nachtschlafender Zeit auf dem Relais Wesel (DB0WES) einigen Funkern zu. Es sind immer ein Frank (DF2EAN) und ein Friedrich, manchmal auch ein Rabatschi und noch verschiedene andere zugange. Es wird sich dort mit Vorliebe über den aufgegebenen Bergbau, defekte Computer und das Essen (Bütterken mit Käse und Zwiebeln) unterhalten. Meine Frage an Dich Det, kennst Du diese Runde und könntest Du hier einmal darüber berichten? Ich wäre auch dafür, wenn das als Nachteulenrunde etwas der Allgemeinheit bekannt gemacht würde, dann könnten sich ja noch weitere Rentner mit dazu gesellen. Liebe Grüße Dein Flötenschlumpf

    1. Nachteulenrunde wäre echt übertrieben. Eher die Toten sprechen ab und zu. Ok DF2EAN wohnt in Lohberg. Ihn kenne ich persönlich. Den Friederich habe ich schon oft gehört. Er ist weit über 80. Ansonsten ist auf DB0WES alles tot. Ich habe da mal jeden Abend um 21 Uhr reingerufen. Es gibt Zeiten da wird das Relais nur aufgetastet, einige Piraten pusten dannein bischen , ansonsten nix. Am Sonntag Rundspruch dann der Bestätigungsverkehr und dann wieder eine Woche Stille. Das Relais kann ich im Auto noch in Düsseldorf hören. Die meisten haben du viel Hub. Da das Relais die Modulation sehr hell überträgt hört es sich dann ganz schlimm an

Schreibe einen Kommentar