Infos unseres Radiosponsors Laut.fm

Dear DJs,

wir werden kurzfristig eine Änderung im Werbesetup vornehmen. Ziel ist eine effektivere Ausspielung der Werbung in den einzelnen Hörvorgängen. Hierfür wird bei automatischer Platzierung der Werbetrigger (und nur dort, Livesendungen und manuell gesetzte Trigger sind zunächst nicht betroffen) ein Trigger zwischen alle (!) Songs gesetzt. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass nach jedem Song Werbung kommt.

Das tatsächliche Ausspielen der Werbeblöcke orientiert sich künftig an sogenannten „Gnadenfristen“ (grace time) für jeden Hörvorgang – 10 Minuten nach Einschalten und 25 Minuten nach jedem Werbeblock – die dafür sorgen, dass sich an der Werbelast pro Stunde nichts ändert. Es bleibt bei maximal 2 Blöcken pro Stunde mit jeweils höchstens 2 Minuten Werbung.

Vom Ablauf sieht also künftig jeder Hörvorgang ungefähr so aus:

  • Einschaltvorgang (ggf. Prestream-Werbung)
  • mindstens 10 Minuten werbefrei
  • Werbeblock 1
  • mindestens 25 Minuten werbefrei
  • Werbeblock 2
  • usw.

Die Werbung wird damit gerechter auf alle Hörer_innen verteilt, unabhängig vom Einschaltzeitpunkt. Wir erhoffen uns von dieser Maßnahme eine Steigerung unseres Werbeinventars um bis zu 20 Prozent. In der aktuellen Situation wäre das sehr hilfreich, denn insgesamt ist der Werbemarkt momentan natürlich schwierig.

Diese Maßnahme hängt auch eng zusammen mit Umstellungen im Streaming-Backend, an denen Niko seit Wochen mit Hochdruck arbeitet und die die leidigen Serverausfälle der vergangenen Monate beseitigen sollen. Hierüber wird Niko bei Gelegenheit sicher noch Näheres berichten.

Diese News dient, wie gesagt, nur zu Eurer Information. Ihr selbst müsst nichts tun!

Herzliche Grüße aus dem laut.fm-Homeoffice :wink: