Wlan im Einfamilien Haus und Garten

Wlan überall zu Hause ist nicht so einfach wie es einem von Produkten oft weiß gemacht wird. Für eine kleine Wohnung reicht es meist voll aus. Aber schon Betondecken und Wände dämpfen das Wlan Signal sehr stark. Es gibt 2 Frequenzbereiche. 2.4GHZ und 5Ghz. Das erste Band das auf 2,4Ghz arbeitet ist schon im bebauten 2 bis 5 Familien Reichenhäusern schon extrem voll mit Signalen deiner Nachbarn. Meisten Geräte wie Laptop und Sticks am TV haben nur das 2.4GHz Band. Die angegebenen Kanäle bieten kein wirkliche Trennung. Es ist hier ein durcheinander von Daten und Banbreiten. Man kann sich das Vorstellen wie Platt machen und Elbogen stoßen. Die mindest Bandbreite eines Senders ist 20Mhz besser noch 40Mhz. Eine Grafische Oberfläche zur Darstellung der Belegung des Frequenzbandes gibt es in der APP Fritz!box WLAN. Hier sieht man die Kanalbelegung von Kanal 1 bis 13 . Die Mittenfreqenz  von Kanal  ist  2,212GHZ. Wenn jemand auf Kanal 2 , 3 oder 5 sendet stört es schon dem Empfang von Kanal 1 . Es gibt leider nur 3 nicht überlappende Kanäle. Die Beste Trennung gäbe es mit den Känälen 1 , 6 und 12.  Will man mehr daen übertragen gehen nur bei 40Mhz Bandbreite zei Kanäle zu trennen. Man benutzt dann Kanal 1 und 12. Also bring Kanal 13 nichts. Viele Router suchen das Band ab und damit Wo die Nachbarn senden und enscheiden dann auf welchem Kanal sie senden. Wenn man nicht gerade weit weg von allen wohnt was seht selten ist sollte man lieber in dem Modus Schmalband 20Mhz gehen. Besser ist es das 5Ghz  Band zu benutzen  Das haben aber nur neuste Router. Dieser Bereich ist größer und hat die Kanäle 36 bis 140. Hier können 23 Kanäle ohne Überlappung nebeneinander arbeiten. In den Letzten Jahren hat sich aber auch hier das Band stark gefüllt. %Hz Wlan dar auch nicht auf dem Dach betrieben werden. und es gibt Frequenzbereiche die durch gute Router erst lange testen ob er nicht durch andere Sender wie Regebradar benutzt werden Bei 5Ghz ist die Streckendämpfung größer. Duch den höheren Frequentbreich der kleineren Wellenlänge stören im freihen Feld Blätter an den Bäumen und Wände.

Oft kommt man bei einem Einfamilienhaus mit Keller und ausbebauten Dachraum und dann ist da noch der Garten mit dem Wlanrouter nicht überall hin.

Hier gibt es die möglichkeit eines Repeater. Repeater heisst wiederholer. Dieser Repeater wird an einer Steckdose angebracht wo man gut das Signal noch gut empfängt und damit die Rechweite erweitert.

Aber der Duchsatz wird schlechter weil im Übergansbereich beide WLan Geräte nacheinander Senden. Dann kann es auch sein das man im Garten nur den Wlanrepeater hört und nicht mal ganz schwach den Wlan Router und dann sendet weil das System meint die Frequenz ist frei. Hier kommt es ständig zu Störungen. Ein Weiterer Nachteil ist Wenn man von einem Empfangsbreich in den anderen kommz wie der Garten gibt es keine automatische Übergabe sondern immer erst eine Trennung.

Das sieht bei der Fritzbox anders aus. Sie haben Mesh eingeführt. Bei Geräten die beide Frequenzbereiche auch beim Repeater haben und Mesh benutzen geht es sehr gut. Es ist ein dynamisches System das bei 2 Dipipeatern und einem Router immer den schnellsten Weg finden. Auch ein fliessender Übergang ist damit möglich. Der Betrieb bricht nicht zusammen wenn man einem Repeater ausschaltet. Solange sich alle irgendwie hören suchen sie sich schnell eine Verbindung. Der Duchsatz wird hier auch erhöt das man beider Bander  2,4Hgz und 5Ghz benutzz.

Besser aber erheblich aufwendiger ist es mit abgesetzten Einstiegspunkten die mit Ethernetkabel am outer verbunden werden. Sie brauchen keine Versorgungsgebieteüberschneidung und können auch auf völli verschiedenen Frequenzen betrieben werden. Hier ist der Duchsatz am besten.

Ich gehe immer vom extremen Betrieb aus. Drei Menschen schauen HD Fernsehen über Wlan und sind etweder an einem Ort oder auch im Haus in verschiedenen Bereichen.

Email und Wathsapp gehen ach bei der schlechtesen Lösung.

Interessand aber verboten sind 3 – 5 Watt Verstärker die angeboten werden.

Der längere Aufenthalt neben der Antenne bei der Leistung ist Gesundheitsgefährdent.

Es gibt auch abesetzte 5GHz 1 Watt Sender mit Richtantenne die schön weit gehen. Aber verboten.

Die Gruppe Freifunk die ein freihes Internet über Wlan an vielen Orten anbietet betreiben Netzwerke die ich toll finde betreiben ab und an 5Ghz Strecken mit einem Spiegel als Richtfunkstrecke. Ich betreibe auf 2,4Ghz auf Kanal 11 zwei Flächenantennen an einem Mast und versorge mit dem Vertärker im Sender minus der langen Kabeldämpfung plus Antennengewinn  die vorgeschriebene Strahlunsleistung die ganze Straße mit freiem Wlan

Zurück zu unserem privaten Netz 

Von einem kann ich abraten !!!

Abgesetzte Wlanrepeater die über das Stromnetz verbunden werden.

Wir haben im Haus drei Phasen. Wenn es richtig gehen soll muss ein Gerät in den Zähler eingebaut der das Signal auf alle drei Phasen duchlässt.

Ihnen muss aber bewust sein das Ihr  alle Signal weit abstrahlt.

Besonders die Billiggeräte aus China halten keine Grenzwerte ein..

Das Strohmnetz ist jetzt schon stark durch Signale gestört. Meist sind es auch getaktete Netzteile die ohne Entstörung jeden Menge Störsichnal abstrahlen. Sowohl im Netz als auch über die Luft.

Hierzu gehören besonders LED Lampen und gerade LED Leuchtbänder.

Man wird jetzt schon dieser Störung nicht mehr im Griff bekommen.

Ich als Funkamateur DF5JZ und viele andere wie CB Funker leiden unter einem großen Störpegel auf dem gesammten Frequenzbereich 2 bis 40Mhz.

Zurück zum Wlan. Man spart das Kabel wenn man Signale über das 230Volt Netz schickt aber man wird entäuscht sein wir schlecht wegen vieler Sörungen der Daenduchsatz ist

 

Da man hier 4 getrennte Zugänge haben muss, brauchen wir weitere Verteiler.

Hier gibt es die nächsten Tage mehr

 

Der Artikel ist noch in Arbeit

Wir  verraten euch wie man die Reichweite erhöhen kann

Mai 23rd, 2018 by