DMR – HAM RADIO 2019 – Nachlese

HAM RADIO 2019 – Nachlese

Auch dieses Jahr waren wir in Friedrichshafen vertreten. Das DL-Team war ohnehin bis auf den leider verhinderten Denis (DL3OCK) komplett vertreten, doch freuten wir uns besonders, daß Artem (R3ABM/DL5ABM) und Rudy (PD0ZRY) das ganze Wochenende über anwesend waren.

Natürlich konnten wir ein paar Neuerungen vermelden. So stellten wir das Boxchip S900A vor, ein SmartPhone mit DMR-Funkgerät, Echolink-Software sowie BrandMeister-RoIP-Anwendung. Damit kann dann das BM-Netz vollwertig auch per Internet (Mobilfunk oder WLAN) verwendet werden, bei üblichem look and feel, und mit einer echten PTT. Das Ganze angebunden über das Open DMR Terminal Protocol, welches einen einfachen und effizienten Weg zur Verbindung von virtuellen Funkgeräten bietet. Der Kontakt zu Boxchip wurde bereits letztes Jahr aufgebaut. In den letzten Wochen haben wir (vor allem Artem und Torben!) intensiven Kontakt mit dem Boxchip-Leuten in China gehalten, und in den Tagen vor der Messe trafen erste Test-Geräte ein und wurde eine vorab-Version der Software tatsächlich fertig. Diese konnte im Vorfeld noch ein wenig getestet werden und wirkte recht vielversprechend.

Dazu konnte Artem Neues berichten zur Anbindung von Yaesu-Digitalfunksystemen (WIRES-X/IMRS), zu verbesserter GPS-Datenübertragung für etliche Modelle, und letztlich demonstrierte er zusammen mit Rudy eine komplett per Browser nutzbare Oberfläche, den web dispatcher, womit man schlichtweg extrem komfortabel funken kann. Einfach so per Browser! Leider ist wegen des immensen Aufwandes, für jede Verbindung ein AMBE-Codec vorhalten zu müssen, aktuell noch keine Veröffentlichung des Dienstes möglich, die Demo war rein als Ausblick zu sehen, ohne Realisierungszusage oder gar einer Zeitschiene. Selbst experimentiert wir damit bereits seit April, aber dies ist eben nur möglich, weil die Zahl der Nutzer zwangsläufig minimal gehalten ist.

Auch unter Haube wurde viel an den Master-Servern optimiert und verbessert, Dinge, die der Nutzer nicht direkt bemerkt, die aber eben unser System noch stabiler und sicherer machen.

Sehr wichtig war der Ausblick auf das neue Dashboard, den Rudy geben konnte. Die Oberfläche ist extrem schnell und effizient, besser zu warten und erweitern und stellt alles für die nächsten Jahre auf ein sehr solides Fundament. Die Demo ist bereits ziemlich lauffähig, und Rudy hofft, noch in diesem Jahr in die Public Beta-Phase zu gehen, um im nächsten Jahr das alte Dashboard komplett ablösen zu können.

Letztlich haben wir fünf Jahre BM gefeiert! Auf der HAM RADIO 2014 wurde der Beschluß zum Entwickeln des BrandMeister gefaßt und noch auf der Messe und auf dem Heimweg zu programmieren begonnen. Von anfänglich drei Repeatern sind wir nun bei über 3300 Relais und über 9500 hotspots – was für ein Wachstum!

Wie immer war für uns das Wichtigste treffen und getroffen werden, wir haben viele spannende Gespräche geführt, die möglicherweise auch zu Neuerungen im Bereich der Verbindung von Netzen führen werden. Das Feedback von SysOps und Usern war wie immer toll und wertvoll, wir haben uns auch mehrmals sehr gefreut über ausdrückliches Lob. Ist ja nicht so üblich, wenn alles funktioniert sagt keiner was, und nur bei Problemen stehen die Leute gleich auf der Matte 🙂Und für uns als BM-Team war das persönliche Treffen auch untereinander wieder sehr wichtig. Im direkten Gespräch ist vieles einfacher und schneller geklärt als per Email und Chat, und man glaubt es kaum, man quatscht sehr viel privat, über Themen weit ab vom BM – auch das ist mal wichtig.

Als nächste Möglichkeit, unser habhaft zu werden, sollte die PMRExpo 2019 in Köln vom 26. bs zum 28.11.2019 dienen können – wenn nichts mehr dazwischenkommt. Bei dieser Messe zu kommerziellem und behördlichem Sprechfunk muß sich der BrandMeister nicht mehr verschämt verstecken, so zeigen wir den Kommerziellen einfach mal, was wir Hobbyisten so können.

Danke für euren Besuch und euren Zuspruch in Friedrichshafen und auch sonst im Alltag – wir werden versuchen, dem weiterhin möglichst gerecht werden zu können. Ihr setzt die Latte hoch, aber wir sind guter Dinge 🙂

Viele Grüße – Ralph, dk5ras, fürs BM262.de-Team.

Relaisstandortwechsel Pfänder zu Bregenz OE9XAH


11.06.2019: Relaisstandortwechsel Pfänder zu Bregenz OE9XAH

Das DMR Relais auf dem Pfänder (1064 m ü. M.) musste vor einigen Monaten abgebaut werden, weil die Bahnstation Pfänder umgebaut wurde. Nun hat sich ergeben, dass das Relais nicht mehr auf dem Pfänder installiert werden kann.

Es wurde jedoch umgehend ein Ersatzstandort gefunden bei Bregenz auf dem Gebhardsberg (ca. 600 m ü. M.). Das Relais wird auf der gleichen Frequenz wie früher auf dem Pfänder auf 438.500 MHz in Betrieb gehen. So müssen die Funkgeräte nicht gross umprogrammiert werden. Vorarlberg wird auch vom neuen Standort aus gut abgedeckt sein.

Relais Bregenz 438.500 MHz -7.6 MHz Shift, Colorcode 1, Hytera DMRGateway mit Verbindung zu IPSC2 OE, Brandmeister und DMR XLX024.

Für das DMR Austria Team
Michi OE8VIK

DMR – DB0UKD Universität Düsseldorf

 

DB0UKD sendet auf 145,6875 Mhz   und empfängt auf 145,0875 Mhz

DB0UHD ist auch im Hamnetund hat verschiedene Antennen für die Einstiegsfrequenzen  https://hamnetdb.net/index.cgi?q=db0ukd

https://hamnetdb.net/map.cgi

 

Eine ältere Information habe ich auch gefunden

Für unsere Landeshauptstadt läuft aktuell ein umfangreiches Projekt an. Durch den Einsatz und die Initiative von Joachim, DB8EB und Frank, DD3JI ) haben wir das Universitätsklinikum Düsseldorf als Unterstützer und Standortsponsor für dieses Projekt gewonnen.

Der zukünftige Relaisstandort auf dem Dach der MNR ist der höchste auf dem Universitätsgelände und das MNR-Gebäude ist gleichzeitig mit eins der höchsten der Stadt Düsseldorf. Alle notwendigen Genehmigungen sind eingeholt, der Antrag wird aktuell durch die BNetzA bearbeitet.

Was soll nun an dem Standort passieren ?

Geplant ist an dem Standort ein DMR-Relais, HAMNET-USERzugänge und 3 Linkstrecken zur Vernetzung. Die Realisation wird nach und nach von Statten gehen, da uns die finanziellen Mittel ab Projektbeginn nicht vollständig zur Verfügung stehen, und unser Fokus wird nun erst einmal auf dem DMR-Relais und dessen Anbindung an das DMR-Brandmeister-Netz liegen. Der Standort muß komplett neu erschlossen werden, es besteht bisher keinerlei Infrastruktur auf die man zurückgreifen kann. Die Katastrophenschutzleitung des UKD als auch die Feuerwehr Düsseldorf bringen diesem Projekt mit ihren zuständigen Stellen großes Wohlwollen entgegen, wir pflegen den Kontakt zu diesen Institutionen mit dem Ziel, diesen Standort als Notfunk-Umsetzer einzurichten, um Behörden im Zusammenarbeit mit Funkamateuren bei Katastrophenfällen bei Bedarf unterstützen zu können.
Als Rückfallebene kann man sogar auf FM zurückschalten und bei dem Standort mit 70-80km Reichweite zurückgreifen. Somit kann man ein grosses Flächengebiet, mit einer der dichtesten Bevölkerungsgebiete in DL, versorgen.

DMR – Brandmeister auf der Hamradio

DMR Relais vom Brandmeister Netz ist wieder auf der Hamradio

Natürlich ist der BrandMeister auch in diesem Jahr wieder in Friedrichshafen, für das HAM RADIO 2019. Wir werden einen kleinen Stand haben, A1-666. BM-World und BM262 sind mit Artem (R3ABM), Rudy (PD0ZRY), Robert (DK5RTA), Torben (DH6MBT) und Ralph (DK5RAS) vertreten. Wir können jedoch nicht die ganze Zeit am Stand bleiben, also passt in der Menge auf

Jochen (DL1YBL) sorgt wieder für die Kommunikation mit einem BM-Repeater. Danke vielmals!

439,9750 / 430,5750 (Schift -9,4), CC1

TS1 wird TS 262 statisch tragen, TS2 bleibt frei für dynamische TG-Auswahl, um die Kommunikationsbedürfnisse von Menschen aus der ganzen Welt widerzuspiegeln.

Am Samstag zwischen 12:00 und 14:00 Uhr haben wir einen Termin für das Digital Voice Talk in Raum 2 / A2.

Wir freuen uns alle auf dieses Wochenende, Leute treffen, uns im Radio unterhalten, durch die verschiedenen Messegelände streifen und einfach eine gute Zeit haben. Wir sehen uns!

Ralph, dk5ras, für das deutsche BM262.de-Team.