SDR MIT DVB-T STICK?

Ein findiger Tüftler aus Finnland, Antti Palosaari, hat entdeckt, dass in manchen DVB-T Sticks der Chip „RTL2832U“ verbaut ist. Und dann kann der Fernsehstick viel mehr als nur das was er soll. Mit einer speziellen Software (kostenlos) wird daraus ein SDR (software defined radio) und man kann zwischen ca. 50 – 2000 Mhz (je nach verbauten Chip, siehe Tabelle) alles empfangen. Wer digitale Daten per Funk empfangen möchte (z.B. Wettersonden, Wetterfax, diverse Dienste, BOS etc.) muss die Daten RAW, also im ursprünglichen ungefilterten Zustand empfangen. Das können eigentlich nur die teuren Profi-Funkscanner, aber mit einem DVB-T Stick funktioniert es ebenso.

Tuner                              Frequency range
Elonics E4000  –  52 – 2200 MHz mit einer Lücke 1100 MHz bis 1250 MHz
Rafael Micro R820T  –  24 – 1766 MHz
Rafael Micro R828D  –  24 – 1766 MHz
Fitipower FC0013  –  22 – 1100 MHz (FC0013B/C, FC0013G haben ein separates L-band)
Fitipower FC0012  –  22 – 948.6 MHz
FCI FC2580  –  146 – 308 MHz und 438 – 924 MHz (Lücke dazwischen)Wie installiert man nun den DVB-T Stick? Ich zeige mal das Beispiel an dem Programm SDRSharp.
Wenn Sie den Stick in Ihren Computer einstecken, wird Windows vermutlich versuchen den Treiber selber zu installieren, bitte abbrechen.
Es muss Zadig gestartet werden, nur dieser Treiber funktioniert einwandfrei und die Software die beim Stick dabei ist ist ebenso unnötig.
Wie ich bereits schrieb gehört der Zadig zum SDRSharp dazu, diesen findet man im Ordner „SDRSharp“ und nennt sich zadig.exe, einfach starten.

zadig1So sieht Zadig nach dem Start aus

zadig2Klicke auf Options und dann List All Devices

zadig3Wähle den Stick aus, der muss nicht so heissen wie dieser hier

zadig4Klicke danach auf Install Driver oder Replace Driver, je nachdem was da steht

Es gibt eine Meldung, die zeigt ob der Treiber instaliert oder nicht, sollte eine Fehlermeldung kommen kann man davon ausgehen das der Stick nicht funktioniert.

 

sdrsharp1So sieht SDRSharp nach dem starten aus, klicke oben links auf den Play Button

 sdrsharp2Wenn alles erfolgreich war, dann solltest du dieses oder ein ähnliches Bild sehen.

 

SDR EMPFÄNGER

SDR EMPFÄNGER

Es gibt mittlerweile diverse SDR Empfänger, einige wollte ich euch mal vorstellen.

CIAO Radio H101 aus Italien

  • 100 Khz bis 30 MHz
  • Abstimmraster von 10 Hz bis 1 MHz
  • Digitalisiert jedes Signal von 0-24 kHz
  • DDS Rekorder und Generator von 0,1 bis 30 MHz
  • 2 Antenneneingänge BNC
  • USB Anschluss
  • AM,FM,USB,LSB,CW,LPF, und DRM (mit optionaler Software)

 

FDM-S1 & S2 SDR Empfänger (Software Defined Radio) mit DRM Funktion

Der FDM-S1 & S2 ist ein Software Defined Radio (SDR), der nur über einen Computer bedienbar ist, es gibt keine eigenen Bedienelemente.
Die wichtigsten Unterschiede zwischen SW1 und SW2 stehen hier:

  • Betriebsarten CW, LSB, USB, DSB, AM, SAM, DRM, FM und WFM – beide gleich
  • FDM-S1 Abtastrate ADC 61.44 MHz
  • FDM-S2 Abtastrate ADC 122.88 MHz
  • FDM-S1 Wortbreite ADC 14 Bit
  • FDM-S2 Wortbreite ADC 16 Bit
  • FDM-S1 Direct Sampling Range 20 kHZ — 30 MHz
  • FDM-S2 Direct Sampling Range 9 kHz — 52 MHz
  • FDM-S1 Oversampling Range bis zu 170 MHz
  • FDM-S2 Oversampling Range bis zu 160 MHz
  • Software Version SW1 oder SW2

 

Perseus SDR von microtelecom

Beim PERSEUS wurde alles richtig gemacht, der Empfänger mit seiner Software könnte schon fast als Referenz gehandelt werden.

  • Empfang von 10 kHz bis 30 MHz
  • AM, SAM , CW , RTTY , USB , LSB , (DRM per weiterer Software) (wmv-Video über RTTY)
  • Synchron AM Demodulator
  • Natürlich sind weitere Modulationsarten per Software-Updates möglich
  • USB-Anschluss zum PC (USB 2.0)
  • Schaltbare Abschwächerfunktion
  • Software definierte Filter – kein nachträglicher Einbau von Filtern notwendig
  • Filter Bandbreiten einstellbar
  • Noise Blanker
  • HF-Preselektion
  • Rekorder/Player Funktion
  • 3stufige Software AGC
  • „Live Darstellung“ von bis zu 400 kHz inkl. Aufzeichnungsfunktion für zeitversetztes Abhören
  • Wasserfall Diagramm mit grafischer Darstellung von bis zu 40 MHz!
  • Software – S-Meter Anzeige
  • Software HF Span in Echtzeit
  • Kompaktes Vollaluminium Gehäuse
  • BNC-Antennenbuchse

 

FUNcube Dongle Pro+ SDR Receiver

  • Frequenzbereich von ca. 150 kHz bis 240 MHz und 420 Mhz bis 1900 MHz
  • Eingebauter TCXO mit +/- 0,5 ppm
  • 11 diskrete Frontend Filter
  • Scharfe SAW Filter speziell für 2m und 70cm
  • 192 kHz Sampling Rate
  • Bis zu 7dB besserer Dynamikbereich im Gegensatz zum Vorgänger (ohne Pro+)

 

IQ RFSPACE SDR Empfänger

  • Empfang von ca. 100 Hz!!!  bis 30 MHz
  • AM, WFM, USB, LSB, N-FM, DSB und CW – DRM mit optionaler Software
  • 14bit analog/digital Wandlung
  • Filterbandbreite ab 0,03 Hz schaltbar
  • Bis 196 kHz breites Spektrum
  • Anschluss an den PC über USB 2.0
  • DDC Technik – (Direct Digital Converter)
  • Eingebauter RS-232 Port
  • 190 kHz Echtzeit Panorama Adapter
  • Sonar, IR, Unterwasser- und andere Signale können empfangen werden
  • VLF Empfang (Very Low Frequncies)
  • Sampling Rate von 66,666 MHz
  • BNC Buchse als Antennenanschluss
  • 1 Hz Abstimmschreiten einstellbar
  • Prozessor für Radio Astronomie Empfänger
  • Einstellbare DSP Filter
  • Schaltbare Abschwächer und Verstärker Frontend
  • Noiseblanker und Mute Funktion in Software
  • Mitgelieferte Software Spectra Vue

 

Bonito RadioJet 1305 Plus

  • High Performance Hybrid Empfänger
  • 0,02 MHz – >1600 MHz
  • Spektrumsbreite 24kHz + 500 kHz – 3200 kHz
  • LSB, USB, CW, AM, FM, Stereo FM Stereo DRM
  • Moderne flexible Benutzeroberfläche
  • Audio und ZF Aufnahme und Wiedergabe
  • Integrierte Frequenzdatenbank
  • ZF/AF Spektrumanalyzer und Oszilloskop
  • OpenSource DLL für den Einsatz von 3rd-Party Software
  • Kostenlose Online-Updates

 

DX-Patrol MK3

  • Frequenzbereich von 100 KHz bis 2GHz
  • 2 Antennen Anschlüsse für VHF und Kurzwelle
  • Diverse effiziente Bandfilter
  • 40MHz Lokaler Oszillator für HF
  • Läuft mit jeder SDR Software
  • Sampling Rate bis zu 3.2 M
  • Läuft auch einem Android Tablet

 

PMSDR ein SDR aus Italien

  • Frequenzbereich 100 khz – 55 MHz
  • USB2.0 Interface, gleichzeitig Stromversorgung
  • Hochgeschwindigkeits Takt Generator (Für den Bereich: 0,1 – 2,5 Mhz)
  • Taktgenerator mit sehr geringem Jitter
  • Interface für optionales LCD Display
  • Interface für optionale Platinen (Sender, Preselektor usw.)
  • 3 Bandpassfilter + 1 Lowpassfilter
  • I/Q Ausgang für PC Soundcard
  • DLL Unterstützung über die meisten SDR Software

 

SDRplay RSP1

  • Frequenzbereich: 100 kHz bis 2 GHz durchgängig
  • ADC: 12 Bit, 10.4 ENOB, 60 dB SNR, 67 dB SFDR
  • IF-Modes: Zero-IF: alle Bandbreiten; Low-IF: <1,536 MHz
  • IF-Bandbreiten: 200 kHz, 300 kHz, 600 kHz, 1,536 MHz, 5 MHz, 6 MHz, 7 MHz, 8 MHz
  • Filter: Automatisch; Tiefpass (12 MHz), diverse Bandpässe und Hochpass (1000 MHz)
  • HF-Anschluss: SMA
  • USB 2.0 (Stromversorgung über die USB Schnittstelle)

 

SDRplay RSP1 A

  • Frequenzbereich: 1 kHz bis 2 GHz durchgängig
  • Software: DSDR, SDR Console, Cubic SDR und SDRuno
  • Per Software  AM/FM und DAB Broadcast Band Notch Filter
  • Per Software multilevel Low Noise Preamplifier
  • IF-Bandbreiten: 200 kHz, 300 kHz, 600 kHz, 1,536 MHz, 5 MHz, 6 MHz, 7 MHz, 8 MHz, 10 MHz
  • Band Pass: 2-12MHz, 12-30MHz, 30-60MHz, 60-120MHz, 120-250MHz, 250-300MHz, 300-380MHz, 380-420MHz, 420-1000MHz
  • Low Pass: 2MHz
  • High Pass: 1000MHz
  • Notch Filters: FM Filter: >50dB  bei 85 -100MHz, MW Filter: >30dB bei 660 – 1550kHz, DAB Filter: >30dB bei 165 – 230MHz
  • 11 hochselektive Front Preselektorfilter
  • ADC: 14 Bit
  • HF-Anschluss: SMA
  • USB 2.0 High Speed (Stromversorgung über die USB Schnittstelle)

 

SDRplay RSP2

  • Frequenzbereich: 10 kHz bis 2 GHz
  • ADC: 12 Bit, 10.4 ENOB, 60 dB SNR, 67 dB SFDR
  • Referenz: TCXO hoher Stabilität 0,5 PPM, trimmbar bis auf 0,01 PPM über 24 MHz Referenzein-/Ausgang (MCX Female Anschluss)
  • IF-Modes: Zero-IF: alle Bandbreiten; Low-IF: <1,536 MHz
  • IF-Bandbreiten: 200 kHz, 300 kHz, 600 kHz, 1,536 MHz, 5 MHz, 6 MHz, 7 MHz, 8 MHz
  • 10 hochselektive Front Preselektorfilter
  • Multilevel Low Noise Vorverstärker
  • 2 SMA Antennenanschlüsse, per Software auswählbar
  • Hochimpedanzeingang für Langdrahtantennen
  • Filter: automatisch (Port A und B), Tiefpass (12 MHz)
  • HF-Port A: 1,5 MHz bis 2 GHz, 40 dB Gain Regelumfang, 50 Ohm, SMA-Anschluss
  • HF-Port B: 1,5 MHz bis 2 GHz, 40 dB Gain Regelumfang, 50 Ohm, SMA-Anschluss, Fernspeisung (Bias T) 4,7 V DC
  • USB 2.0 (High Speed), Typ B
  • weitere Informationen und technische Daten unter www.sdrplay.com
  • SDRplay RSP2 Pro – hat ein HF konformes Metallgehäuse

 

Airspy

  • Frequenzbereich 24 Mhz bis 1800 Mhz
  • Bandbreite 10 Mhz – tatsächlich nur 9 MHz benutzbar
  • Verbauter Chip R820T2
  • Analog zu Digital mit 12 Bit Auflösung
  • Rauscharmer Vorverstärker
  • Tracking Filter im Eingang

 

Airspy 2

  • Frequenzbereich Continuous 24 – 1800 MHz native RX range, down to DC with the SpyVerter option
  • 0.5 ppm high precision, low phase noise clock
  • Bandbreite 10 Mhz – tatsächlich nur 9 MHz benutzbar
  • Verbauter Chip R820T2
  • Analog zu Digital mit 12 Bit Auflösung
  • Rauscharmer Vorverstärker
  • Tracking Filter im Eingang
  • Weitere Informationen www.airspy.com

 

 

FiFi-SDR 2.0 mit Preselektor

  • Frequenzbereich von 200 Khz bis 30 MHz
  • Eingebaute 192-kHz-Soundkarte
  • Steuerung und Speisung über den USB-Anschluss
  • Bonito Panorama-Spectroscope als kostenlose Software
  • FiFi SDR läuft mit fast jeder SDR Software

 

Watson-W SDRX1

  • Frequenzbereich von 100 KHz bis 2GHz
  • 2 Antennen Anschlüsse für VHF und Kurzwelle
  • Diverse effiziente Bandfilter
  • 40MHz Lokaler Oszillator für HF
  • Läuft mit jeder SDR Software
  • Sampling Rate bis zu 3.2 M
  • Läuft auch einem Android Tablet
  • Ist eigentlich Baugleich mit dem DX Patrol

 

LimaSDR

  • RX Frequenzbereich 1 – 1,0 MHz bis 30 MHz
  • RX Frequenzbereich 2 – 0,5 MHz bis 20 MHz
  • RX Frequenzbereich 3 – 250 kHz bis 10 MHz
  • Durchlaßdämpfung Preselector + 12 dB
  • Senderausgangsleistung von 1 Watt PEP
  • Läuft auf den meisten SDR Programmen
  • Max. Receiverbandbreite 48, 96, 192 kHz
  • USB Anschluß

 

CR-1A Commradio (USB)

  • Frequenzbereich Kurzwelle 500 Khz bis 30 MHz
  • Frequenzbereich LW 150 Khz bis 500 kHz
  • Betriebsarten AM, LSB, USB, CW, Fm, WFM
  • Antennenanschlüsse 2 × BNC (HF, VHF/UHF)

 

Titan SDR Empfänger

  • Multikanal Empfänger mit max. 4 Weitbandkanälen von 312.5Khz bis 2.187500Mhz
  • 8 Schmalbandkanal Standardversion, 40 Schmalbandkanal Pro- Version
  • Frequenzbereich: 9khz – 40Mhz
  • Betriebsarten: AM, LSB, USB, CW, FSK, FM, eLSB, eUSB, DRM
  • Bandbreiten stufenlos von 200Hz bis 20Khz (abhängig von der Betriebsart)
  • Abstimmschritte mit den Pfeiltasten: 1Hz, 10Hz, 100Hz, 200Hz, 500Hz, 1Khz, 2Khz, 5Khz, 9Khz, 10Khz
  • 16 manuell schaltbare Bandpässe (Preselektor)
  • AGC: Schnell, Langsam, Manuell
  • Panoramaspektrum, Weitband & Schmalbandspektrum & Wasserfall
  • Skalierbare Spektren

 

Colibri DDC SDR

  • Frequenzbereich von 0 bis 55 MHz
  • Abstastrate beträgt 125 MHz
  • Eingangsfilter: 55-MHz-Tiefpassfilter
  • Ethernet-Anschluss
  • Software „ExpertSDR2“
  • Spektrum von bis zu 62,5 MHz
  • Betriebsarten: LSB, USB, DSB, AM, S-AM, FM, WFM CW
  • 2 Unabhängige Empfänger
  • Spektrumsbreite je Empfänger: 39, 78, 156 oder 312 kHz
  • IP V4: DHCP-Server, Client, statische IP-Adresse

 

SDR Console für Es’Hail 2 (QO-100) – Geostationärer Satellit für Funkamateure

Der Satellit Es’Hail 2 wurde im November 2018 gestartet und unterstützt den ersten geostationären Amateurfunk-Transponder. Auf dieser Seite wird Folgendes angezeigt: Aktivieren der Anzeige von Frequenzen> 9 GHz, Konfigurieren der SDR-Konsole mit dem Lime- oder Pluto-SDR, Verwenden des Telemetrie-Beacons zum Kompensieren von Drift / Offset aufgrund eines schlechten LNB für Verbraucher, Eine Beschreibung von my (G4ELI ) Station (wird noch aufgebaut) .Zukunftsentwicklung kann digitale Sprache, Bilder, Text mit Opus als Codec und bis zu 32 QPSK-Träger in einer Bandbreite von 2,5 bis 3 kHz umfassen (wir haben die Bandbreite, lassen Sie uns diese verwenden). Opus ist ein hervorragender Codec mit hervorragender Komprimierung. Hier  ist  die Ausleuchtung von Es’Hail 2

 

 

Hier seht Ihr die Software in Aktion

Konsolenkonfiguration

Befolgen Sie diese Schritte, um die Konsole erfolgreich für den Empfang mit einem beliebigen SDR zu konfigurieren und entweder das Pluto oder das Lime-SDR zu übertragen. Anzeige Um eine Frequenz über 9,999 GHz anzuzeigen, öffnen Sie die Programmoptionen und navigieren Sie zu Anzeige, Spektrum. Wählen Sie einen Frequenzbereich von 99,9 GHz und drücken Sie dann [OK].

Die Transponder

Die schmalbandigen Transponder-Details sind unten aufgeführt.

Low High Note
Receive 10489.55 10489.8 Bandwidth = 250kHz
Transmit 2400.05 2400.3
CW Beacon 10489.55
Telemetry 10489.8

 

 

 

Definieren Sie einen Downconverter-Offset für den LNB (ein LNB ist ein Downconverter). Der Offset ist die lokale Oszillatorfrequenz des LNB, z. B. 9.750 MHz. Dieser Wert wird beim Starten des SDR ausgewählt.

Markieren Sie im Fenster Radio-Definitionen die Option Konverterauswahl und drücken Sie dann  bearbeiten.

Fügen Sie im Konverter-Definitionsfenster einen Abwärtskonverter mit der LO-Frequenz Ihres LNB hinzu.

Starten Sie nun den SDR, indem Sie die neue Definition des Abwärtswandlers auswählen.

Fügen Sie aus den Sendeoptionen einen Offset hinzu, der dann zur angezeigten Sendefrequenz addiert wird. Für Es’hail 2 beträgt dieser Versatz 8089,5 MHz.

Synchronisieren
Im Sende-DSP aktivieren Sie Sync RX, sodass die Empfangs- und die Sendefrequenz gleich sind.

Telemetrie-Leuchtfeuer
(Verfügbar in 3.0.7) Aktivieren Sie die Option „Geostationary Beacon“: Farbleiste, Ansicht, Weitere Optionen …, aktivieren Sie das Kontrollkästchen [X] Geostationary Beacon.

Hinweis: Die Idee zur Synchronisierung mit dem Telemetrie-Beacon stammt von Moe Wheatley (AE4JY) in seinem AO-40 Telemetry Decoder Project. Der Code von Moe erklärt, wie der Daten-Beacon funktioniert, da der QO-100-Beacon dem AO-40 (RIP) entspricht. Die Implementierung wurde von Grund auf codiert, um sicherzustellen, dass sie so effizient wie möglich ist. Jeder gespeicherte Zyklus hilft!

Die Telemetrie-Beacon-Frequenz beträgt 10.489.800.000 Hz oder 10.489.800 MHz. Der Beacon überträgt BPSK, eine einfache BPSK-Decodierungssoftware kann den Versatz von der nominalen Mittenfrequenz bestimmen, sodass ein Ausgleich für einen nicht modifizierten Verbraucher-LNB möglich ist.

Folge diesen Schritten:

Starten Sie die Anzeige – drücken Sie ○
Wählen Sie das Beacon aus, indem Sie in die Mitte der Beacon-Spur klicken. Das linke Fenster zeigt den Versatz an, und stellen Sie die Zoomstufe des Wasserfalls mit water und ein
Offsetkompensation aktivieren – ▶ drücken
Verwenden Sie die Option Speichern to, um die Versatzdaten in eine CSV-Datei herunterzuladen. Diese Datei kann mit Programmen wie Excel angezeigt werden.

 

Die Antenne ist ein 1.4-Hauptfokus-Teller von www.satellitesuperstore.com. Technische Informationen: Das Verhältnis von Brennweite zu Blendengröße (F / D-Verhältnis) beträgt 0,41, Verstärkung bei 10,95 GHz 41,8 dB.

Wie Sie sehen, wird der Ständer mit ~ 280 kg Sturz, Windschutz und Brammen an Ort und Stelle gehalten.

Die Schale wurde am 1. März 2019 unter Verwendung der Sonne ausgerichtet, da um 10:16 Uhr der Azimut und die Höhe der Sonne mit Es’Hail 2 übereinstimmten, sodass der Schatten des Futters direkt über der Mitte der Schale lag.

Transceiver

The current options are:

  • LimeSDR (USB) and
  • PlutoSDR.

The LimeSDR was chosen because it supports an external reference (I use the Leo Bodnar unit) so is more stable.

Transceiver

Die aktuellen Optionen sind:

#LimeSDR (USB)

undPlutoSDR.

Der LimeSDR wurde gewählt, da er eine externe Referenz unterstützt (ich verwende die Leo Bodnar-Einheit), also stabiler ist. Dies ist sehr empfindlich, driftet jedoch – für SSB / CW muss es geändert werden. Ändern Sie entweder den Kristall in ein TCXO oder fügen Sie Unterstützung für eine externe Referenz hinzu. Aus offensichtlichen Gründen ist die Drift im Tageslicht viel schlimmer.

LNB

LNB-Test mit einem Octagon-0,1-dB-Quad-High-Gain-HD-Ready-Universal-LNB. Dies ist sehr empfindlich, driftet jedoch – für SSB / CW muss es geändert werden. Ändern Sie entweder den Kristall in ein TCXO oder fügen Sie Unterstützung für eine externe Referenz hinzu. Aus offensichtlichen Gründen ist die Drift im Tageslicht viel schlimmer.

Beschreibung:

Spektrum Dynamische Wasserfallanzeige
Mehrere Arbeitsmodi: Empfangsmodus, Sendemodus, TUNE-Modus, VFO-Modus, SPLIT-Modus
DSP Digital Signal Processing Noise Reduction
Automatischer Notch-Filter
Humanisierte Schnittstellen-Farbanzeige
Empfangen Sie die Feineinstellungsfunktion, den veränderbaren MIC-Verstärkungswert
Tabelle der VCC-Spannungsversorgungsspannung
Tabelle zur Übertragung der Signalstärke
Multifunktionsinstrument: SWR-Stehwellenverhältnismesser, AVD-Audiofrequenzmesser, ALC-Signalmodulationsmessgerät

 

Merkmal:

Betriebsmodus: SSB (J3E), CW, AM, FM, FREE-DV
Sendeleistung: Maximal 15W
Empfangsempfindlichkeit: 0,11 ~ 0,89 µV (RFC 50-20)
Mindestfrequenzstufe: 1Hz
Betriebsspannung: 9-15V DC
Antennenimpedanz: 50Ω
Frequenzstabilität: ± 1,5 PM @ Power on 5 Minuten (Standard); ± 0,5 ppm bei Verwendung von optionalem TCXO
Paketgröße: 240mm * 120mm * 80mm
Packungsgewicht: 977g
Paket beinhaltet:
1 x HS1 HF SDR-Transceiver
1 x Handmikrofon
1 x Montagehalterung
1 x Gleichstromkabel (ohne Netzstecker)
2 x Schraubenschlüssel
1 x Antennenkonverter
1 x Benutzerhandbuch