SDR Software

WELCHE SOFTWARE?

Hier eine Liste mit Software die mit den RTL-SDR funktionieren:
SDRSharp (Windows/Linux with Mono – Frei) wie ich finde die zur Zeit beste Software, mit diversen Plugins und „zadig“ (braucht man als Treiber) ist bereits dabei.
HDSDR (Windows – Frei) basiert auf dem alten WinRAD SDR Programm.
SDR-RADIO.COM V2 (Windows – Frei) ich bin mit diesem Programm nicht warm geworden, es stürzt leider gelegentlich ab.
Linrad (Windows/Linux/Mac – Frei) – noch nicht getestet
Studio1 (Windows nicht kostenlos) Die Demo funktioniert, aber die Preise sind doch arg teuer.Das sind mal die wichtigsten und die, die ich selber getestet habe, es gibt noch Unmengen mehr an Software, hier ist ein gute Liste mit allem was das Herz begehrt. Gerne stelle ich hier noch andere Software vor, bitte meldet euch, ich teste gern für euch die jeweilige Software oder habt ihr im Internet etwas entdeckt, was auf diese Liste sollte, dann lasst es mich wissen.

Welche DVB-T Sticks funktionieren für SDR

WELCHE DVB-T STICKS FUNKTIONIEREN

Diese Liste ist bestimmt nicht vollständig und soll nur zeigen welche Modelle mit hoher Wahrscheinlichkeit funktionieren oder eben nicht.
Ihr müsst unbedingt darauf achten das folgende Bausteine auf dem Stick sind: RTL2832U
Bei den weiteren Chips muss man darauf achten, welche Frequenzbereich möglich ist, also am besten einen RTL2832U mit einem E4000 oder ohne Lücke R820T/R828D:Zur Erinnerung nochmal die Tabelle mit den Chips und den Frequenzbereichen:
Tuner                              Frequency range
Elonics E4000  –  52 – 2200 MHz mit einer Lücke 1100 MHz bis 1250 MHz
Rafael Micro R820T  –  24 – 1766 MHz
Rafael Micro R828D  –  24 – 1766 MHz
Fitipower FC0013  –  22 – 1100 MHz (FC0013B/C, FC0013G haben ein separates L-band)
Fitipower FC0012  –  22 – 948.6 MHz
FCI FC2580  –  146 – 308 MHz und 438 – 924 MHz (Lücke dazwischen)Wenn Ihr selber mal getestet habt und euer Stick funktioniert oder nicht funktioniert, lasst es mich wissen, diese Liste wird ständig erweitert.

Diese Sticks sollten nun also funktionieren:

ezcap EzTV668  RTL2832U/E4000
ezcap EzTV666 RTL2832U/E4000  Certain revisions may not use RTL chipset
ezcap EzTV646 0BDA:2838 RTL2832U/FC0012 Some revisions may have the E4000
Terratec NOXON 0CCD:00B3 1 RTL2832U/FC0013 
Terratec NOXON (r2) 1 RTL2832U/E4000 
Terratec Cinergy T Stick Black (r1) 0CCD:00A9 1 RTL2832U/FC0012 
Hama Nano (53330) RTL2832U/E4000 Expensive ($30 – $50) but compact
MyGica/G-Tek T803 1F4D:B803  RTL2832U/FC0012
Unikoo UK001T (P160) RTL2832U/E4000 Available on eBay, search for „P160 tuner“ note similar looking P320 is incompatible
Newsky TV28T  RTL2832U/E4000 $26 on AliExpress
Peak 102569AGPK 1B80:D395 RTL2832U/FC0012 Driver may mistakenly say Afatech
Dexatek 1D19:1102 RTL2832U/FC0013 Also branded as the MSI DigiVox mini II V3.0 (but not all use Realtek’s chipset)
MSI DigiVox mini Deluxe 1D19:1101 RTL2832U/FC0013
Ardata MyVision 1B80:D393 RTL2832U/FC0012 Also branded as the Twintech-UT30
Genius TVGo DVB-T03 (Ver:B) RTL2832U/FC0012
Logilink VG0002A 1D19:1101 RTL2832U/FC0013
PROlectrix DV107669 1F4D:D803 RTL2832U/FC0012
GIGABYTE GT-U7300 RTL2832U/FC0012
(Generic) 0BDa:2838 RTL2832U/E4000
Cinergy T Stick Black Realtek RTL2832U Fitipower FC0012 0CCD 00A9
Cinergy T Stick RC (Rev.3) Realtek RTL2832U Elonics E4000 0CCD 00D3
Cinergy T Stick Black (Rev.2) Realtek RTL2832U Elonics E4000 0CCD 00D4
Hama nano DVB-T (Elonics E4000 Tuner)
LOGILINK® VG0002A USB DVB-T STICK (FC0013)
Terratec ran T-Stick (e4000)
Terratec Cinergy T Stick RC (Rev.3) l(E4000)
Terratec NOXON DAB Stick (FC0013 Tuner ???)
D-DTV Digital terrestial receiver DVB-T DAB FM USB 2.0
Terratec NOXON DAB/DAB+ USB dongle (rev 1)
Terratec T Stick PLUS
Terratec NOXON DAB/DAB+ USB dongle (rev 2)
PixelView PV-DT235U(RN)
Compro Videomate U620F
Compro Videomate U650F
Compro Videomate U680F
Sweex DVB-T USB
GTek T803
Lifeview LV5TDeluxe
MyGica TD312
PROlectrix DV107669
Zaapa ZT-MINDVBZP
Twintech UT-40
Dexatek DK DVB-T Dongle (Logilink VG0002A) ***
Dexatek DK DVB-T Dongle (MSI DigiVox mini II V3.0)
Dexatek Technology Ltd. DK 5217 DVB-T Dongle
MSI DigiVox Micro HD
Genius TVGo DVB-T03 USB dongle (Ver. B)
GIGABYTE GT-U7300
DIKOM USB-DVBT HD
Peak 102569AGPK
SVEON STV20 DVB-T USB & FM

Diese Sticks sind definitiv nicht kompatibel!

TERRATEC T1 AfaTech 9135 0CCD 10AE
TERRATEC T3 DibCom 7770 0CCD 10A0
TERRATEC T5 Dibcom 7070 Dibcom 0700 0CCD 10A1
TERRATEC T5 (Rev.2) AfaTech 9035 Fitipower FC0012 0CCD 10B7
TERRATEC H5 Empia em2884 Micronas DRX-K NXP TDA18271 0CCD 10A2 Rev.1 NO 10AD Rev.2 NO 10B6 Rev.3
TERRATEC T6 AfaTech 9035 Fitipower FC0012 0CCD 10B3
TERRATEC H6 Empia EM2884 Micronas DRX3926 NXP TDA18271 0CCD 10B2
TERRATEC H7 Micronas DRX3913 Microtune MT2063 0CCD 10A3 Rev.1 NO 10B4 Rev.2
TERRATEC S7 STMicroelectronics STB0899 0CCD 10A4 Rev.1 NO 10AC Rev.2
Cinergy T Stick AfaTech 9035 Infineon TU 9001 0CCD 0093 NO 00AA
Cinergy T Stick RC AfaTech 9015 NXP TDA18218HN 0CCD 0097
Cinergy T Stick RC HD AfaTech 9015 NXP TDA18218HN 0CCD 0097
Cinergy T Stick Mini AfaTech 9135 048D 9135
Cinergy T Stick Dual AfaTech 9015 MaxLinear MxL5007T 0CCD 0099
Cinergy DT USB XS Diversity DibCom 7700 DibCom 7000 Microtune 2266 0CCD 005A
Cinergy DT USB XS Diversity MK II Dibcom 7070 Dibcom 0700 0CCD 0081
Cinergy T Stick Video ATI T507 NXP TDA18271 0CCD 00B5
Cinergy T USB XXS Dibcom 7770 0CCD 0078
Cinergy T USB XE (CE Logo on stick) AfaTech 9005 Microtune 2060 0CCD 0055
Cinergy T USB XE MK II (CE Logo) AfaTech 9015 Freescale 803a 0CCD 0069
Cinergy T USB XS Empia EM2880 Xceive 3028 0CCD 0043
Cinergy Hybrid T USB XS Empia EM2880 Xceive 3028 0CCD 0042
Empia em2882 Xceive 5000 0CCD 0072
Cinergy HTC Stick Empia EM2884 Micronas DRX3926 NXP TDA18271 0CCD 00B2
Cinergy HTC USB XS Empia em2884 Micronas DRX-K NXP TDA18271 0CCD 008E Rev.1
Cinergy S USB Sharp 0194A 0CCD 0064
Cinergy S2 USB HD M88DS3000 M88TS2020 0CCD 00A8 Rev.1
Cinergy HT PCI (Rev.1) Philips SAA7134 Thomson TT7579 NXP TDA10046H 153B 7133
Cinergy HT PCI (Rev.2) Conexant CX23883 XCeive XC3028A Intel WJCE6353 153B 8800
Cinergy C PCI HD (CI) NXP CU1216L Mantis KG6178 153B 4E35
Cinergy S2 PCI HD (CI) STMicroelectronics STB0899, STMicroelectronics STB6100 Mantis K62323 153B 4E35
Cinergy T PCIe Dual Conexant CX23885 Micronas DRX3916 Micronas DRX3913 153B 8852
Hauppauge, soweit ich weiß geht kein Stick von dieser Firma

SDR MIT DVB-T STICK?

Ein findiger Tüftler aus Finnland, Antti Palosaari, hat entdeckt, dass in manchen DVB-T Sticks der Chip „RTL2832U“ verbaut ist. Und dann kann der Fernsehstick viel mehr als nur das was er soll. Mit einer speziellen Software (kostenlos) wird daraus ein SDR (software defined radio) und man kann zwischen ca. 50 – 2000 Mhz (je nach verbauten Chip, siehe Tabelle) alles empfangen. Wer digitale Daten per Funk empfangen möchte (z.B. Wettersonden, Wetterfax, diverse Dienste, BOS etc.) muss die Daten RAW, also im ursprünglichen ungefilterten Zustand empfangen. Das können eigentlich nur die teuren Profi-Funkscanner, aber mit einem DVB-T Stick funktioniert es ebenso.

Tuner                              Frequency range
Elonics E4000  –  52 – 2200 MHz mit einer Lücke 1100 MHz bis 1250 MHz
Rafael Micro R820T  –  24 – 1766 MHz
Rafael Micro R828D  –  24 – 1766 MHz
Fitipower FC0013  –  22 – 1100 MHz (FC0013B/C, FC0013G haben ein separates L-band)
Fitipower FC0012  –  22 – 948.6 MHz
FCI FC2580  –  146 – 308 MHz und 438 – 924 MHz (Lücke dazwischen)Wie installiert man nun den DVB-T Stick? Ich zeige mal das Beispiel an dem Programm SDRSharp.
Wenn Sie den Stick in Ihren Computer einstecken, wird Windows vermutlich versuchen den Treiber selber zu installieren, bitte abbrechen.
Es muss Zadig gestartet werden, nur dieser Treiber funktioniert einwandfrei und die Software die beim Stick dabei ist ist ebenso unnötig.
Wie ich bereits schrieb gehört der Zadig zum SDRSharp dazu, diesen findet man im Ordner „SDRSharp“ und nennt sich zadig.exe, einfach starten.

zadig1So sieht Zadig nach dem Start aus

zadig2Klicke auf Options und dann List All Devices

zadig3Wähle den Stick aus, der muss nicht so heissen wie dieser hier

zadig4Klicke danach auf Install Driver oder Replace Driver, je nachdem was da steht

Es gibt eine Meldung, die zeigt ob der Treiber instaliert oder nicht, sollte eine Fehlermeldung kommen kann man davon ausgehen das der Stick nicht funktioniert.

 

sdrsharp1So sieht SDRSharp nach dem starten aus, klicke oben links auf den Play Button

 sdrsharp2Wenn alles erfolgreich war, dann solltest du dieses oder ein ähnliches Bild sehen.

 

SDR EMPFÄNGER

SDR EMPFÄNGER

Es gibt mittlerweile diverse SDR Empfänger, einige wollte ich euch mal vorstellen.

CIAO Radio H101 aus Italien

  • 100 Khz bis 30 MHz
  • Abstimmraster von 10 Hz bis 1 MHz
  • Digitalisiert jedes Signal von 0-24 kHz
  • DDS Rekorder und Generator von 0,1 bis 30 MHz
  • 2 Antenneneingänge BNC
  • USB Anschluss
  • AM,FM,USB,LSB,CW,LPF, und DRM (mit optionaler Software)

 

FDM-S1 & S2 SDR Empfänger (Software Defined Radio) mit DRM Funktion

Der FDM-S1 & S2 ist ein Software Defined Radio (SDR), der nur über einen Computer bedienbar ist, es gibt keine eigenen Bedienelemente.
Die wichtigsten Unterschiede zwischen SW1 und SW2 stehen hier:

  • Betriebsarten CW, LSB, USB, DSB, AM, SAM, DRM, FM und WFM – beide gleich
  • FDM-S1 Abtastrate ADC 61.44 MHz
  • FDM-S2 Abtastrate ADC 122.88 MHz
  • FDM-S1 Wortbreite ADC 14 Bit
  • FDM-S2 Wortbreite ADC 16 Bit
  • FDM-S1 Direct Sampling Range 20 kHZ — 30 MHz
  • FDM-S2 Direct Sampling Range 9 kHz — 52 MHz
  • FDM-S1 Oversampling Range bis zu 170 MHz
  • FDM-S2 Oversampling Range bis zu 160 MHz
  • Software Version SW1 oder SW2

 

Perseus SDR von microtelecom

Beim PERSEUS wurde alles richtig gemacht, der Empfänger mit seiner Software könnte schon fast als Referenz gehandelt werden.

  • Empfang von 10 kHz bis 30 MHz
  • AM, SAM , CW , RTTY , USB , LSB , (DRM per weiterer Software) (wmv-Video über RTTY)
  • Synchron AM Demodulator
  • Natürlich sind weitere Modulationsarten per Software-Updates möglich
  • USB-Anschluss zum PC (USB 2.0)
  • Schaltbare Abschwächerfunktion
  • Software definierte Filter – kein nachträglicher Einbau von Filtern notwendig
  • Filter Bandbreiten einstellbar
  • Noise Blanker
  • HF-Preselektion
  • Rekorder/Player Funktion
  • 3stufige Software AGC
  • „Live Darstellung“ von bis zu 400 kHz inkl. Aufzeichnungsfunktion für zeitversetztes Abhören
  • Wasserfall Diagramm mit grafischer Darstellung von bis zu 40 MHz!
  • Software – S-Meter Anzeige
  • Software HF Span in Echtzeit
  • Kompaktes Vollaluminium Gehäuse
  • BNC-Antennenbuchse

 

FUNcube Dongle Pro+ SDR Receiver

  • Frequenzbereich von ca. 150 kHz bis 240 MHz und 420 Mhz bis 1900 MHz
  • Eingebauter TCXO mit +/- 0,5 ppm
  • 11 diskrete Frontend Filter
  • Scharfe SAW Filter speziell für 2m und 70cm
  • 192 kHz Sampling Rate
  • Bis zu 7dB besserer Dynamikbereich im Gegensatz zum Vorgänger (ohne Pro+)

 

IQ RFSPACE SDR Empfänger

  • Empfang von ca. 100 Hz!!!  bis 30 MHz
  • AM, WFM, USB, LSB, N-FM, DSB und CW – DRM mit optionaler Software
  • 14bit analog/digital Wandlung
  • Filterbandbreite ab 0,03 Hz schaltbar
  • Bis 196 kHz breites Spektrum
  • Anschluss an den PC über USB 2.0
  • DDC Technik – (Direct Digital Converter)
  • Eingebauter RS-232 Port
  • 190 kHz Echtzeit Panorama Adapter
  • Sonar, IR, Unterwasser- und andere Signale können empfangen werden
  • VLF Empfang (Very Low Frequncies)
  • Sampling Rate von 66,666 MHz
  • BNC Buchse als Antennenanschluss
  • 1 Hz Abstimmschreiten einstellbar
  • Prozessor für Radio Astronomie Empfänger
  • Einstellbare DSP Filter
  • Schaltbare Abschwächer und Verstärker Frontend
  • Noiseblanker und Mute Funktion in Software
  • Mitgelieferte Software Spectra Vue

 

Bonito RadioJet 1305 Plus

  • High Performance Hybrid Empfänger
  • 0,02 MHz – >1600 MHz
  • Spektrumsbreite 24kHz + 500 kHz – 3200 kHz
  • LSB, USB, CW, AM, FM, Stereo FM Stereo DRM
  • Moderne flexible Benutzeroberfläche
  • Audio und ZF Aufnahme und Wiedergabe
  • Integrierte Frequenzdatenbank
  • ZF/AF Spektrumanalyzer und Oszilloskop
  • OpenSource DLL für den Einsatz von 3rd-Party Software
  • Kostenlose Online-Updates

 

DX-Patrol MK3

  • Frequenzbereich von 100 KHz bis 2GHz
  • 2 Antennen Anschlüsse für VHF und Kurzwelle
  • Diverse effiziente Bandfilter
  • 40MHz Lokaler Oszillator für HF
  • Läuft mit jeder SDR Software
  • Sampling Rate bis zu 3.2 M
  • Läuft auch einem Android Tablet

 

PMSDR ein SDR aus Italien

  • Frequenzbereich 100 khz – 55 MHz
  • USB2.0 Interface, gleichzeitig Stromversorgung
  • Hochgeschwindigkeits Takt Generator (Für den Bereich: 0,1 – 2,5 Mhz)
  • Taktgenerator mit sehr geringem Jitter
  • Interface für optionales LCD Display
  • Interface für optionale Platinen (Sender, Preselektor usw.)
  • 3 Bandpassfilter + 1 Lowpassfilter
  • I/Q Ausgang für PC Soundcard
  • DLL Unterstützung über die meisten SDR Software

 

SDRplay RSP1

  • Frequenzbereich: 100 kHz bis 2 GHz durchgängig
  • ADC: 12 Bit, 10.4 ENOB, 60 dB SNR, 67 dB SFDR
  • IF-Modes: Zero-IF: alle Bandbreiten; Low-IF: <1,536 MHz
  • IF-Bandbreiten: 200 kHz, 300 kHz, 600 kHz, 1,536 MHz, 5 MHz, 6 MHz, 7 MHz, 8 MHz
  • Filter: Automatisch; Tiefpass (12 MHz), diverse Bandpässe und Hochpass (1000 MHz)
  • HF-Anschluss: SMA
  • USB 2.0 (Stromversorgung über die USB Schnittstelle)

 

SDRplay RSP1 A

  • Frequenzbereich: 1 kHz bis 2 GHz durchgängig
  • Software: DSDR, SDR Console, Cubic SDR und SDRuno
  • Per Software  AM/FM und DAB Broadcast Band Notch Filter
  • Per Software multilevel Low Noise Preamplifier
  • IF-Bandbreiten: 200 kHz, 300 kHz, 600 kHz, 1,536 MHz, 5 MHz, 6 MHz, 7 MHz, 8 MHz, 10 MHz
  • Band Pass: 2-12MHz, 12-30MHz, 30-60MHz, 60-120MHz, 120-250MHz, 250-300MHz, 300-380MHz, 380-420MHz, 420-1000MHz
  • Low Pass: 2MHz
  • High Pass: 1000MHz
  • Notch Filters: FM Filter: >50dB  bei 85 -100MHz, MW Filter: >30dB bei 660 – 1550kHz, DAB Filter: >30dB bei 165 – 230MHz
  • 11 hochselektive Front Preselektorfilter
  • ADC: 14 Bit
  • HF-Anschluss: SMA
  • USB 2.0 High Speed (Stromversorgung über die USB Schnittstelle)

 

SDRplay RSP2

  • Frequenzbereich: 10 kHz bis 2 GHz
  • ADC: 12 Bit, 10.4 ENOB, 60 dB SNR, 67 dB SFDR
  • Referenz: TCXO hoher Stabilität 0,5 PPM, trimmbar bis auf 0,01 PPM über 24 MHz Referenzein-/Ausgang (MCX Female Anschluss)
  • IF-Modes: Zero-IF: alle Bandbreiten; Low-IF: <1,536 MHz
  • IF-Bandbreiten: 200 kHz, 300 kHz, 600 kHz, 1,536 MHz, 5 MHz, 6 MHz, 7 MHz, 8 MHz
  • 10 hochselektive Front Preselektorfilter
  • Multilevel Low Noise Vorverstärker
  • 2 SMA Antennenanschlüsse, per Software auswählbar
  • Hochimpedanzeingang für Langdrahtantennen
  • Filter: automatisch (Port A und B), Tiefpass (12 MHz)
  • HF-Port A: 1,5 MHz bis 2 GHz, 40 dB Gain Regelumfang, 50 Ohm, SMA-Anschluss
  • HF-Port B: 1,5 MHz bis 2 GHz, 40 dB Gain Regelumfang, 50 Ohm, SMA-Anschluss, Fernspeisung (Bias T) 4,7 V DC
  • USB 2.0 (High Speed), Typ B
  • weitere Informationen und technische Daten unter www.sdrplay.com
  • SDRplay RSP2 Pro – hat ein HF konformes Metallgehäuse

 

Airspy

  • Frequenzbereich 24 Mhz bis 1800 Mhz
  • Bandbreite 10 Mhz – tatsächlich nur 9 MHz benutzbar
  • Verbauter Chip R820T2
  • Analog zu Digital mit 12 Bit Auflösung
  • Rauscharmer Vorverstärker
  • Tracking Filter im Eingang

 

Airspy 2

  • Frequenzbereich Continuous 24 – 1800 MHz native RX range, down to DC with the SpyVerter option
  • 0.5 ppm high precision, low phase noise clock
  • Bandbreite 10 Mhz – tatsächlich nur 9 MHz benutzbar
  • Verbauter Chip R820T2
  • Analog zu Digital mit 12 Bit Auflösung
  • Rauscharmer Vorverstärker
  • Tracking Filter im Eingang
  • Weitere Informationen www.airspy.com

 

 

FiFi-SDR 2.0 mit Preselektor

  • Frequenzbereich von 200 Khz bis 30 MHz
  • Eingebaute 192-kHz-Soundkarte
  • Steuerung und Speisung über den USB-Anschluss
  • Bonito Panorama-Spectroscope als kostenlose Software
  • FiFi SDR läuft mit fast jeder SDR Software

 

Watson-W SDRX1

  • Frequenzbereich von 100 KHz bis 2GHz
  • 2 Antennen Anschlüsse für VHF und Kurzwelle
  • Diverse effiziente Bandfilter
  • 40MHz Lokaler Oszillator für HF
  • Läuft mit jeder SDR Software
  • Sampling Rate bis zu 3.2 M
  • Läuft auch einem Android Tablet
  • Ist eigentlich Baugleich mit dem DX Patrol

 

LimaSDR

  • RX Frequenzbereich 1 – 1,0 MHz bis 30 MHz
  • RX Frequenzbereich 2 – 0,5 MHz bis 20 MHz
  • RX Frequenzbereich 3 – 250 kHz bis 10 MHz
  • Durchlaßdämpfung Preselector + 12 dB
  • Senderausgangsleistung von 1 Watt PEP
  • Läuft auf den meisten SDR Programmen
  • Max. Receiverbandbreite 48, 96, 192 kHz
  • USB Anschluß

 

CR-1A Commradio (USB)

  • Frequenzbereich Kurzwelle 500 Khz bis 30 MHz
  • Frequenzbereich LW 150 Khz bis 500 kHz
  • Betriebsarten AM, LSB, USB, CW, Fm, WFM
  • Antennenanschlüsse 2 × BNC (HF, VHF/UHF)

 

Titan SDR Empfänger

  • Multikanal Empfänger mit max. 4 Weitbandkanälen von 312.5Khz bis 2.187500Mhz
  • 8 Schmalbandkanal Standardversion, 40 Schmalbandkanal Pro- Version
  • Frequenzbereich: 9khz – 40Mhz
  • Betriebsarten: AM, LSB, USB, CW, FSK, FM, eLSB, eUSB, DRM
  • Bandbreiten stufenlos von 200Hz bis 20Khz (abhängig von der Betriebsart)
  • Abstimmschritte mit den Pfeiltasten: 1Hz, 10Hz, 100Hz, 200Hz, 500Hz, 1Khz, 2Khz, 5Khz, 9Khz, 10Khz
  • 16 manuell schaltbare Bandpässe (Preselektor)
  • AGC: Schnell, Langsam, Manuell
  • Panoramaspektrum, Weitband & Schmalbandspektrum & Wasserfall
  • Skalierbare Spektren

 

Colibri DDC SDR

  • Frequenzbereich von 0 bis 55 MHz
  • Abstastrate beträgt 125 MHz
  • Eingangsfilter: 55-MHz-Tiefpassfilter
  • Ethernet-Anschluss
  • Software „ExpertSDR2“
  • Spektrum von bis zu 62,5 MHz
  • Betriebsarten: LSB, USB, DSB, AM, S-AM, FM, WFM CW
  • 2 Unabhängige Empfänger
  • Spektrumsbreite je Empfänger: 39, 78, 156 oder 312 kHz
  • IP V4: DHCP-Server, Client, statische IP-Adresse

 

RTL-SDR KW MW LW

RTL-SDR KW MW LW

Kann man mit einem RTL-SDR auch Kurzwelle, Mittelwelle und Langewelle hören?Ja man kann, allerdings nur mit einem Up-Converter, es gibt eine dll für den SDRSharp, diese habe ich mal getestet, doch leider ist das Ergebnis nicht wirklich befriedigend.Es gibt so einige Up-Converter meist bei Ebay oder im WWW zu kaufen, ich habe mal einige getestet:

  • Newsky TV28T – sehr gut und sehr billig, einer der besten Up-Converter und kostet nur 11.35€ + Versand (Lieferzeit ca. 1 Woche)
  • HF UpConverter Janilab – gut kostet aber rund das doppelte und lange Lieferzeiten 24,98€ + Versand (Lieferzeit 2-4 Wochen)
  • Ham It Up v1.3 – wirklich gut und qualitativ sehr gut gemacht, kostet aber auch 41.11€ + Versand (Lieferzeit mehr als 1 Woche)

Es gibt natürlich noch einige mehr, auch Bausätze, aber diese 3 habe ich selber getestet.

up converter

Ich würde zum Newsky tendieren, es ist fast gleich zu den teureren Varianten, schön klein und man bekommt direkt beim Hersteller auch gleich nötigen Kabel.

Aber erwartet keine Wunder, man kann damit relativ gut Kurzwelle, Mittelwelle und vor allen echt gut Langewelle hören, aber einen richtigen Empfänger der für diese Bereiche ausgelegt ist, kann man damit nicht ersetzen. Ich konnte mit einer MiniWhip einfach RTTY auf 148khz hören, ebenso Wetterfax auf 3885khz. Aber das sind Sender die sich in Deutschland befinden. Natürlich gingen in den Abendstunden auch Radiosender auf Mittelwelle und Langewelle, aber im Vergleich zu meinem FRG100, naja eigentlich kann man das nicht vergleichen.

Aber es bringt Spaß und funktioniert besser als ich dachte, also für starke Sender mit der passenden Antenne (MiniWhip geht immer) kann man da schon einiges machen. Und wenn man mal überlegt, der Stick knapp 9€, dann der Up-Converter für etwas über 11€, eine Selbstbau MiniWhip (ebenso bei Ebay) für rund 50€ und schon kann es losgehen. Einen PC haben wir doch alle, SDRSharp ist kostenlos und für etwa 100€ (mit allen Adaptern und Kabel) haben wir einen Empfänger von 50khz bis zu 2GB mit einer tollen Software.

 

Ich habe grad diese Frage reinbekommen:
Und wie geht das eigentlich, ich habe den angeschlossen und es passiert nichts!?

Man muss in deiner Software „Shift“ einstellen, je nach Konverter zwischen -50000 und -1000000 (diese Infos sollten beim Konverter dabei stehen)