Großes illegales Netz von IPTV-Diensten aus der Luft gebracht

Die Steuerpolizei und die Justiz haben ein großes illegales Netz von IPTV-Diensten aus der Luft gebracht. Auch die Niederlanden, Frankreich, Bulgarien, Griechenland und Italien sind betroffen. Über das Netzwerk konnten Internetnutzer mit einem illegalen Fernsehbox fast kostenlos Tausende von Fernsehkanälen sehen.

Niederländische Server für illegales Pay-TV stillgelegt Laut Eurojust, der europäischen Organisation zur Bekämpfung schwerer grenzüberschreitender Kriminalität, wurden in den letzten Tagen mehr als 200 Server stillgelegt. Es wurden  93 in den Niederlanden stillgelegt.

Die TV Boxen wurden im Internet und über den Schwarzmarkt verkauft. Die Leute kauften eine billige Box, die mit dem Internet verbunden war. Infolgedessen konnten sie manchmal viele Pay-TV-Kanäle für zehn Euro im Monat sehen, wie Canal +, Netflix und verschiedene Fußballkanäle.

Beliebt waren auch ausländische Bezahlkanäle wie Sky Italia. In Italien sollen Zehntausende Kartons im Umlauf sein. Der Betrug hätte Pay-TV-Sender mehr als 6,5 Millionen Euro an Einnahmeverlusten gekostet.

Vereinigung Brein, eine private niederländische Organisation, die sich gegen Verletzungen des geistigen Eigentums von Autoren einsetzt, freut sich, das illegale Netzwerk aufzurollen. [Radio.NL]