Wie geht es weiter mit DAB+ in NRW

Die Nutzung des DAB+-Standards zur Verbreitung digitalen Hörfunks gewinnt zunehmend an Bedeutung in Europa und in der Bundesrepublik Deutschland. Um auch in Nordrhein-Westfalen eine Nutzung von DAB+-Übertragungskapazitäten zu ermöglichen, bereitet die Landesanstalt für Medien NRW eine bedarfsgerechte Beantragung der Zuordnung von Übertragungskapazitäten bei der Landesregierung vor. Sie ist dabei auf Erkenntnisse zur Bedarfslage angewiesen und hat sich daher mit einem Aufruf an alle interessierten Anbieter gerichtet.

Der Landesanstalt für Medien NRW ist daran gelegen, mit den Erkenntnissen aus dieser Abfrage idealerweise eine möglichst umfassende und flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit einem vielfältigen Programmangebot und programmbegleitenden Diensten des privaten Hörfunks zu sichern.

Wie geht es in Sachen DAB+ in NRW weiter?

Auf Grundlage der ermittelten belastbaren Bedarfsprognosen wird die Landesanstalt für Medien NRW im nächsten Schritt die Zuordnung von Übertragungskapazitäten bei der Staatskanzlei beantragen. Ob die Bundesnetzagentur (BNetzA) den von der Staatskanzlei angemeldeten Bedarf decken kann, hängt von dem konkreten Bedarf und den frequenzplanerischen Möglichkeiten ab, die der Wellenplan Genf2006 bietet. Falls die BNetzA diesen Bedarf decken kann, werden anschließend dem Land NRW entsprechende Übertragungskapazitäten zur Verfügung stehen, die von der Landesanstalt für Medien NRW nach Zuordnung ausgeschrieben werden.
Über die voraussichtlichen Netzkosten kann keine verbindliche Aussage seitens der Landesanstalt für Medien NRW getroffen werden, da der Aufwand wesentlich vom Zuschnitt und den topografischen Gegebenheiten der zu versorgenden Gebiete sowie von der gewünschten Versorgungsqualität und -güte abhängt und die Kalkulation je nach Netzbetreiber variieren kann. Eine Förderung durch die Landesanstalt für Medien NRW ist nicht vorgesehen.

Karten der Sendegebiete nach DAB+-Bedarfsstrukturkonzept [pdf, 366 KB]

 

 

 

DAB + der Sender auf dem Pfänder in Österreich den Mux Kanal für Deutschland aufgeschaltet

Die DAB+ Versorgung in den Regionen Allgäu, östlicher Bodensee und Lindau wird noch besser. Am Dienstag, den 7. Mai 2019, hat Netzbetreiber Media Broadcast dafür den Sender am Standort Pfänder (Österreich) in Betrieb genommen. Von hier werden die digitalen Programme des ersten deutschlandweit ausgestrahlten DAB+ Angebotes mit 13 privaten und öffentlich-rechtlichen Radiosendern übertragen. Mit dem Start des Sendebetriebes optimiert Media Broadcast insbesondere den Inhaus-Empfang der Programme in der Region und erreicht noch mehr Zuhörer.

Das neue Angebot umfasst folgende, teils exklusiv per DAB+ ausgestrahlte bundesweite Programme:

  • Absolut Relax
  • Deutschlandfunk
  • Deutschlandfunk Kultur
  • Deutschlandfunk Nova
  • DRadio DokDeb
  • Energy
  • ERF Plus
  • Klassik Radio
  • Radio BOB!
  • Radio Horeb
  • Schlagerparadies
  • Schwarzwaldradio
  • Sunshine live

Das erste bundesweite DAB+ Radioangebot wird seit 2011 im Kanal 5C verbreitet. Die technische Reichweite wird bis Ende 2019 auf über 85% der Bevölkerung in Deutschland steigen. Über 99% der Autobahnen werden dann abgedeckt sein. Dazu wird das erste bundesweite DAB+ Netz von 124 auf mindestens 137 Standorte bis Ende dieses Jahres ausgebaut und auch in den kommenden Jahren kontinuierlich durch zusätzliche Standorte verdichtet. Die Aufschaltung am Standort Pfänder ist Teil des aktuell laufenden Sendernetzausbaus.

Hintergrund DAB+
Neben einer großen, teils exklusiven Auswahl an Programmen bietet DAB+ Zusatzservices wie Nachrichten oder Infos zum Programm auf dem Display des Radioempfängers. DAB+ ermöglicht die Radioverbreitung von noch mehr Programmen in digitaler Klangqualität, ohne Rauschen und mit besserer Empfangsqualität als UKW. Für den Empfang benötigen die Zuhörer ein digitales Radiogerät, das den DAB+ Standard unterstützt. Sie stehen in großer Auswahl zu unterschiedlichen Preisen in den Fachhandelsmärkten zur Verfügung.

Downloads und Infos
Eine Karte der Empfangsregionen des Bundes-Multiplex steht hier zum Download bereit.

Programmkarten nach Bundesländern, ein Empfangs-Check, Geräteübersichten und aktuelle News zu Digitalradio sind unter www.dabplus.de verfügbar.

Über Media Broadcast
Media Broadcast ist Teil der freenet Group und als Deutschlands größter Serviceprovider der Rundfunk- und Medienbranche Partner für Ihre Digitalisierung. Das Unternehmen projektiert, errichtet und betreibt multimediale Übertragungsplattformen für TV und Hörfunk auf Basis moderner Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerke. Media Broadcast ist Marktführer bei DAB+ und bei DVB-T2 HD und vermarktet die Plattform freenet TV. Darüber hinaus vernetzt das Unternehmen Rundfunkanbieter mit seinem hochverfügbaren Glasfaser-Netzwerk und realisiert Produktionen und Übertragungen von Live-Events für TV-Sender und Unternehmen. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Köln. Mehrere hundert Service Mitarbeiter sind bundesweit im Einsatz.

Zweiter DAB+-Bundesmux: Es wird noch ums Geld gefeilsch

Mehrere attraktive Drittanbieter haben sich eine Option auf Sendeplätze im zweiten bundesweiten DAB+-Multiplex gesichert, der voraussichtlich noch in diesem Jahr an den Start gehen wird. Darunter befindet sich auch mindestens ein Programm, das Musik gegen den Mainstream spielt. Das erfuhr SatelliFax aus Verhandlungskreisen zwischen Programmanbietern und dem Konsortium Antenne Deutschland. Den Veranstaltern sei inzwischen sehr bewusst, dass es sich bei der zweiten nationalen Bedeckung um die letzte Möglichkeit einer bundesweiten, terrestrischen Verbreitung im Hörfunkbereich handeln könnte, heißt es. Vor allem im mobilen Bereich, etwa auf Autobahnen, sei DAB+ alternativlos, außerdem wäre es eine attraktive Möglichkeit, mit einem Schlag alle Ballungsräume zu versorgen. Aktuell werde aber noch um die Verbreitungskosten gerungen. Es sei zudem eher unwahrscheinlich, dass das Sendernetz, wie ursprünglich angedacht, bereits bis Ende 2019 im Endausbau mit 71 Sendeanlagen in Betrieb gehe. 

Laut Vorgaben aus der der Politik muss der zweite Bundesmux bis Ende 2019 mindestens 28 Prozent der Haushalte erreichen (40 Prozent Outdoor-Versorgung). Bis Ende 2023 sollen mindestens 50 Prozent der deutschen Haushalte und 90 Prozent der Autobahnen versorgt sein.

Quelle https://www.satellifax.de

Österreichischer DAB+-Bundesmux mit ersten Tests

Erster Test des österreichischen DAB+-Bundesmuxes (Foto: OE1MPR)

Erster Test des österreichischen DAB+-Bundesmuxes (Foto: OE1MPR)

 

Am 28. Mai soll auch in Österreich ein überregionaler DAB+-Multiplex an den Start gehen. Von einem bundesweiten Angebot möchte ich ähnlich wie beim geplanten zweiten überregionalen Multiplex in Deutschland nicht sprechen. In beiden Fällen wird es auch nach dem geplanten Endausbau noch erhebliche Versorgungslücken geben.

Am Mittwoch hat der österreichische Bundesmux ein erstes “Lebenszeichen” in Form mehrstündiger Testsendungen im Raum Wien von sich gegeben. Beobachtern zufolge war die Sendeleistung offenbar sehr gering. Denkbar wäre, dass nur einer der drei geplanten Sendeanlage für den Ballungsraum rund um die österreichische Bundeshauptstadt betrieben wurde. Möglicherweise wurde aber auch der Multiplexer getestet, sodass einem reibungslosen Ablauf zum offiziellen Start Ende Mai nichts im Wege steht.

Netzabdeckung ab Ende Mai 2019 (Quelle: ORS)
Netzabdeckung ab Ende Mai 2019 (Quelle: ORS)

Ausgestrahlt wurden im Rahmen des Tests zwei Kanäle:

  • Arabella relax (wobei de facto wohl das reguläre Wiener Programm von Radio Arabella zu hören war)
  • jö.live (hier stand nur ein leerer Träger, zumal jö.live erst am 2. Mai als Nachfolger der Ladenfunkprogramme Radio Billa, Merkur Live, PENNYlive und Radio BIPA auf Sendung geht)

Denkbar wäre, dass es in den nächsten Tagen weitere Tests gibt. Zum Start am 28. Mai ist das folgende Sendernetz geplant:

  • Wien 1 (Kahlenberg) – Kanal 5D – 11 kW
  • Wien 8 (Liesing) – Kanal 5D – 10 kW
  • Wien 9 (DCTower) – Kanal 5D – 7 kW
  • Graz 1 (Schöckl) – Kanal 8A – 10 kW
  • Linz 1 (Lichtenberg) – Kanal 6D – 10 kW
  • Semmering (Sonnwendstein) – Kanal 5D – 5,6 kW
  • Bregenz 1 (Pfänder) – Kanal 5B – 10 kW
Geplante Netzabdeckung zum vorläufigen Endausbau (Quelle: ORS)
Geplante Netzabdeckung zum vorläufigen Endausbau (Quelle: ORS)

Empfang auch in Süddeutschland möglich

Vor allem der Sender auf dem Pfänder in Vorarlberg, der ursprünglich erst zu einem späteren Zeitpunkt starten sollte, ist für deutsche Interessenten spannend. Im Kanal 5B sollten die Programme auch im gesamten Bodenseeraum und weiteren Teilen von Bayern und Baden-Württemberg zu empfangen sein.

Zum 31. März 2020 ist die nächste Ausbaustufe des Sendernetzes geplant. Zu diesem Zeitpunkt sollen folgende Sendeanlagen in Betrieb genommen werden

  • Innsbruck 1 (Patscherkofel) – Kanal 5B – 10 kW
  • Salzburg (Gaisberg) – Kanal 5B – 5,6 kW
  • Sankt Pölten (Jauerling) – Kanal 5D – 5,6 kW

Der Sender auf dem Gaisberg sollte auch im Südosten Bayerns zu empfangen sein und auch vom Patscherkofel könnten Grenzregionen in Bayern profitieren.

Zum 22. September 2020 ist der vorläufige Endausbau geplant. Zu diesem Termin ist die Inbetriebnahme folgender Sender geplant:

  • Bruck/Mur (Mugel) – Kanal 8A – 10 kW
  • Klagenfurt 1 (Dobratsch) – Kanal 6A – 5 kW
  • Rechnitz (Hirschenstein) – Kanal 8A – 5,6 kW
  • Wolfsberg (Koralpe) – Kanal 6A – 1,4 kW

Im Endausbau sollen 62,58 Prozent der österreichischen Bevölkerung Indoor-Empfang mit portablen Geräten haben. Outdoor soll der Versorgungsgrad bei 83,46 Prozent liegen. Bislang gab es in Wien bereits einen regionalen DAB+-Multiplex.

DAB+ aus Österreich ab Ende Mai auch in Deutschland hörbar

Der natio­nale DAB+-Multi­plex in Öster­reich wird vom Start weg am 28. Mai auch in Teilen Südwest­deutsch­lands hörbar werden. Wie aus einem Doku­ment des Sender­be­trei­bers ORS, das teltarif.de vorliegt, hervor­geht, werde zusätz­lich zu den Sende­an­lagen in Wien (drei Stand­orte), Semme­ring (Sonn­wend­stein), Graz (Schöckl) und Linz (Lich­ten­berg) auch der Sender Bregenz (Pfänder) im Kanal 5B in Betrieb gehen.

Parallel soll die Aufschal­tung des deut­schen Bundes­muxes am Standort Pfänder im Kanal 5C erfolgen, so dass die Boden­see­re­gion auf einen Schlag über 20 neue Hörfunk­pro­gramme im Digi­tal­radio bekommt. Die Reich­weite des Senders Pfänder erstreckt sich in Deutsch­land auf Städte wie Lindau, Fried­richs­hafen, Ravens­burg und Konstanz. Selbst in Hoch­lagen des Schwarz­waldes kann man die Programme von dem expo­nierten Standort in Vorarl­berg hören. Hinter­grund für die über­ra­schende Aufschal­tung des öster­rei­chi­schen natio­nalen Multi­plexes mit mindes­tens neun Programmen: Die ORS konnte kurz­fristig einen gebrauchten Sender beschaffen, der mit dem Start im Mai 2019 ans Netz geht. Ursprüng­lich war der Start am Pfänder erst im März 2020 vorge­sehen.

Start mit neun Programmen

Die ORS-Sendeanlage auf dem PfänderDie ORS-Sendeanlage auf dem Pfänder
Foto: ORS

Im öster­rei­chi­schen Bundesmux werden vom Start weg die Privat­ra­dios 88,6, Radio Maria, Tech­nikum One, Energy, Klassik Radio, Arabella Relax, Rock Antenne, ERF Plus und jö.live zu hören sein. Weitere Kapa­zi­täten befinden sich in Ausschrei­bung. Test­sen­dungen mit den Programmen Arabella Relax und jö.live konnten bereits im Groß­raum Wien beob­achtet werden.

Einige bislang regional in Wien verbrei­tete Programme wech­seln zu diesem Termin ins öster­reich­weite Programm­paket. Daher wurden parallel 300 Capa­city Units (CU) im Wiener Stadt-Multi­plex neu ausge­schrieben. Das soll je nach genutzter Daten­rate für etwa fünf Hörfunk­pro­gramme ausrei­chen. Ange­strebt wird, dass die neuen Veran­stalter bereits zum 28. Mai bzw. spätes­tens bis 1. Juli auf Sendung gehen.

Quelle mobile.teltarif.de

Zweiter Bundesmux Ende 2019

Das landesweite DAB + in Deutschland wird in diesem Jahr mit 13 Kanälen erweitert. Die Gesamtzahl der Kanäle, mit denen die „Bundesmux“ emittiert wird, wächst auf 137. Damit kann das Netz in 96 Prozent der deutschen Außenanlagen sowie 99 Prozent der Autobahnen empfangen werden.

Deutschland: 13 neue Kanäle für landesweiten DAB + Seit 2011 hat Deutschland über DAB + Landesradio. Derzeit gibt es Sender wie Radio Bob, Sunshine Live, Deutschlandfunk, Schlagerparadies, Klassik Radio, Energy, Schwarzwaldradio und Absolut Relax.

Zunächst wurde ein Netz von 27 Stationen gestartet, das vor allem die Großstädte abdeckt. In den vergangenen Jahren wurde die Zahl der Kanäle auf 124 erweitert, die fast überall in Deutschland aufgenommen wurden.

In diesem Jahr wird es 13 neue Kanäle geben, die den Empfang in den Bundesländern Baden-Württemberg (1), Bayern (7), Nordrhein-Westfalen (2), Rheinland-Pfalz (2) und Schleswig-Holstein (1) weiter verbessern werden.

Damit erhöht sich die Außenabdeckung von 94,4 auf 96,0 Prozent. Die Zahl der Deutschen, die das nationale DAB +-NET im eigenen Haus erhalten kann, wächst von 66,5 auf 68,4 Millionen, was fast 85 Prozent entspricht. Zusätzlich gibt es einen Empfang bei 99% aller Autobahnen.

Inzwischen wurden in Deutschland mehr als zwölf Millionen DAB +-Empfänger verkauft. Im vergangenen Jahr ging eine Rekordzahl von 1,4 Millionen Exemplaren über den Ladentisch. Auch auf regionaler Ebene wird bei DAB + noch Druck ausgeübt. Zum Beispiel nutzt der öffentlich-rechtliche Sender BR für Bayern noch regelmäßig neue Kanäle, um die Kanäle zu verbessern. Der NDR-öffentlich-rechtliche Sender für Norddeutschland nimmt in diesem Jahr acht neue Kanäle auf, davon drei in Niedersachsen.

Das Konsortium Antenne Deutschland hat es bestätigt: Der zweite nationale DAB+-Multiplex soll in diesem Jahr endlich an den Start gehen. Ein erster Testlauf ist zur IFA in Berlin geplant, offiziell starten soll das Paket im vierten Quartal 2019. Im Folgenden beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die zweite nationale Digitalradio-Bedeckung.

Welche Programme werden zu hören sein?

Vom Sender Hamburg wird der zweite Bundesmux verbreitetIm zweiten Bundesmux werden, anders als im ersten, ausschließlich privat-kommerzielle Programme zu hören sein. Betreiber des Muxes sind Media Broadcast und der Hörfunkveranstalter Absolut Radio, die zu diesem Zweck das Gemeinschaftsunternehmen Antenne Deutschland gegründet haben.

Absolut Radio will einen Teil der Kapazitäten selbst nutzen. Dabei dürfte das Unternehmen seine bisher bereits im Internet verbreiteten Programme Absolut Bella (Schlager/Italo Hits), Absolut Oldie Classics und Absolut Music XL (Album Pop/Rock) ausstrahlen. Zudem könnte das jugendorientierte Musikprogramm Absolut Hot von Regionalmuxen in Hessen, Bayern und Sachsen in die nationale Bedeckung wechseln. Laut früheren Angaben sei zudem ein Talkradio geplant. Weitere Formate sind denkbar. Ursprünglich hatte sich Absolut Radio sogar um den gesamten Multiplex beworben.

Die restlichen Kapazitäten will Antenne Deutschland an Drittanbieter vermieten. Diese sollen auch zu einer Finanzierung des Netzes beitragen. Umgekehrt verspricht Antenne Deutschland den Veranstaltern eine Unterstützung beim Marketing.

Laut eigenen Angaben hat das Konsortium noch vier bis sieben Plätze zu vergeben. Als einer der Kandidaten wird hierbei das Unternehmen Regiocastgehandelt, das im ersten Bundesmux bereits mit den starken Marken Radio Bob und sunshine live (zuvor auch: Fußballradio 90elf) vertreten ist und mit 80s80s (80er-Hits), 90s90s (90er-Hits), barba radio (frauenaffines Programm) und 1/Deutsch (Deutsch-Pop/Rock) weitere Sender im Internet gestartet hat, die auch den zweiten Bundesmux bereichern könnten.

Als Drittanbieter-Kandidaten gehandelt werden auch bisherige regionale Hörfunkmarken wie radio b2 – Deutschlands Schlagerradio, Rock Antenne, bigFM, egoFM, lulu.fm, Peli One sowie die religiösen Anbieter ERF Pop oder Domradio. Diese Veranstalter sind schon in diversen regionalen Muxen zu hören und könnten in den zweiten Bundesmux wechseln. Es ist allerdings fraglich, ob sie das tatsächlich tun, denn der zweite Bundesmux wird erheblich teurer werden, außerdem können die Programmanbieter hier ihre Programme nicht für Werbung oder programmlich auseinander schalten.

Wo wird der zweite Bundesmux zu hören sein?

Der zweite Bundesmux soll vom Start weg von 71 Sendeanlagen verbreitet werden. Indoor erreicht das Netz damit 80,4 Prozent, die Autobahnen werden zu 90,1 Prozent abgedeckt. Allgemein kann man sagen, dass der Mux in allen Ballungsräumen und entlang wichtiger Verbindungswege zu hören sein wird.

Während der erste Bundesmux bundeseinheitlich im Kanal 5C verbreitet wird, soll der zweite Bundesmux anfangs über insgesamt vier Kanäle ausgestrahlt werden: Im Norden und Osten auf Kanal 5D, in der Mitte, dem Westen und Teile des Südwestens auf Kanal 9B, im äußersten Südwesten auf Kanal 8C und im Südosten auf Kanal 10D.

Mittelfristig ist für das Netz der bundeseinheitliche Kanal 5A geplant, der jedoch noch nicht bereitsteht, solange der analoge Behördenfunk noch sendet. Die temporären Kanäle wurden von Regionalensembles ausgeliehen. Eine Auseinanderschaltung von Programmen und regionalisierte Werbung ist beim zweiten Bundesmux nicht erlaubt.

Laut früheren Angaben von Media Broadcast besteht die Möglichkeit eines Wechsels vom ersten in den zweiten Bundesmux, der, was die Verbreitungskosten angeht, etwas günstiger sein wird. Dafür fehlt den Veranstaltern allerdings Reichweite. Sie müssten sich von einigen Sendegebieten wie Ostfriesland oder dem Alpenvorland (zunächst) wieder verabschieden. Bislang ist nicht bekannt, ob Programmanbieter einen solchen Wechsel vornehmen wollen. Darüber dürfte erst Klarheit herrschen, wenn der zweite Bundesmux startet. Auch Absolut Radio betreibt ja mit Absolut Relax ein Programm im ersten bundesweiten Multiplex.

Auch diese Frage ist noch nicht beantwortet. Nicht ausgeschlossen ist, dass Programmanbieter auch sowohl in Regionalmultiplexen als auch im zweiten Bundesmux senden können, wenn sie die Verbreitungskosten finanzieren können. In Bayern beispielsweise erreichen die Muxe des Bayerischen Rundfunks, in denen auch Privatradios senden, nahezu Flächendeckung, während der zweite Bundesmux große Lücken aufweisen wird.

Wird es noch einen dritten Bundesmux geben?

Hier haben die Politik und Landesmedienanstalten schon definitiv „nein“ gesagt, da für eine weitere bundesweite Bedeckung keine Frequenzen mehr bereitstehen. Freilich sind aber noch weitere überregionale Privatradios auf DAB+ möglich. Interessierte Veranstalter müssten dann ihre Programme in diversen regionalen Multiplexen verbreiten, so wie sie es auch heute schon tun.

Quelle Radio.nl

DAB+ sendet im früheren TV Bereich von Kanal 5 bis 12

Die ersten Frequenzen für analoge Fernsehen war in einem sehr tiefen Frequenzbereich

Übersicht der analogen Fernsehkanäle im VHF-Band I nach CCIR-Norm (Frequenzangaben in MHz):

Kanal Kanalgrenzen Bildträger Tonträger
1 41 … 47
2 47 … 54 48,25 53,75
2A 48,5 … 55,5 49,75 55,25
3 54 … 61 55,25 60,75
4 61 … 68 62,25 67,75

Die Antennen waren groß dafür war die Reichweite der Sender groß. In den Sommermonaten gab es aber immer extreme Überreichweiten. So konnte es passieren das man italienisches oder russisches Fernsehen sehen.

Der VHF Bereich 3 war der zweite Frequenz Bereich für de Verbreitung von analogem Fernsehen

Übersicht der Kanäle im VHF-Band III nach CCIR-Norm (Frequenzangaben in MHz):

Kanal Kanalgrenzen Bildträger Tonträger
5 174 … 181 175,25 180,75
6 181 … 188 182,25 187,75
7 188 … 195 189,25 194,75
8 195 … 202 196,25 201,75
9 202 … 209 203,25 208,75
10 209 … 216 210,25 215,75
11 216 … 223 217,25 222,75
12 223 … 230 224,25 229,75

Analoges Fernsehen gibt es nicht mehr. Auf einen Kanal können jetzt 4 Blöcke digital senden. Die Unterteilung von einen alten TV analog Kanal von 8 Mhz Bandbreite wird in je 2 Mhz segmenten als A B C D gekennzeichnet, Die Fernsehkanäle wurden alle horizontal meinst mit einer Leistung von 100kW mit Antennengewinn gesendet. Bis auf wenige Standorte senden DAB+ Sender vertikal. In DAB+ sind die stärksten Sender nur 10kW stark. Durch die geringere Bandbreite und dem Systemgewinn ergibt sich außerhalb von Gebäuden die gleiche Reichweite. Innerhalb von Gebäuden sieht die Feldstärke schlechter aus. Im Vergleich zu UKW wird ein Sender mit 100 kW mit einer Bandbreite von 150 Khz Bandbreite besser in Gebäuden empfangen. Der Empfänger ist wegen der geringeren Bandbreite viel Besser. Je geringer die Bandbreite je besser der Signal Rauschabstand. Jetzt könnte man die Sendeleistung bei DAB+ erhöhen. Besser ist es aber an bestimmten Standorten auf der gleichen Frequenz das gleiche zu senden. Bei DAB+ ist so ganz Deutschland auf einem Kanal zu versorgen. Das gibt es in meiner Region schon. Langenberg Dortmund Düsseldorf und Wesel senden überlappend. Um den im Haus Empfang zu verbessern brauch man mehr kleinere Sender im Leistungsbereich 100 bis 1000 Watt.

Der zweite landesweite MUX Kanal ist geplant und soll Ende des Jahres eingeschaltet werden. Ich bin etwas enttäuscht das nicht die gleichen Standorte verwendet werden. Statt Wesel wird Münster als Füllsender verwendet. Das finde ich sehr verwirrend. Auch soll Anfangs nicht deutschlandweit ein gleicher Kanal verwendet werden. zusammen mit unseren Nachbarländern gibt es die Verwendung diese Kanal noch nicht. In dem Nachbarland Niederlanden wird auch eine neue Kanalbelegung geplant die eine Harmonisierung im Land und mit den Nachbarn zu erreichen. Auch gibt es Kanäle die in bestimmten Regionen nicht verwendet werden können. Hier liegt es an alte Funkgeräte deren Empfänger trotz andere Frequenz gestört wird. Das Problem gab es früher auch auch beim Flugfunk durch UKW Sender oberhalb von 100 Mhz . Lange Zeit konnte man nur wenige UKW Sender oberhalb 100 Mhz in betrieb nehmen. Auch wenn bald alle Kanäle überall benutzen kann kommt man schnell an die Grenzen Die Grenze ist 8 Kanäle mal 6 Unterteilungen. Das sind 48 Kanäle. Auf einem Kanal können maximal 48 2 Mhz Kanäle benutzt werden. Auf jeden Kanal könne je nach Parameter 6 bis 8 Radioprogramme übertragen werden. Das ist schon eine ganze Menge. Wir sind aber nicht eine Insel und haben viele Nachbarn. Deswegen kann man das Maximum in einem Abstand von 50 bis 100 km von der Grenze nicht ganz ausreizen. Ich kann hier in Voerde am Niederhein im Abstand von 50-80 km Entfernung von der Grenze zwei Muxe aus den Niederlande im Auto empfangen.

Übersicht der DAB+ Bandkanäle

Block Untere Blockgrenze
[MHz]
Mittenfrequenz
[MHz]
Obere Blockgrenze
[MHz]
5A 174,160 174,928 175,696 (Bundesmux2)
5B 175,872 176,640 177,408
5C 177,584 178,352 179,120 Bundesmux 1
1
5D 179,296 180,064 180,832
6A 181,168 181,936 182,704
6B 182,880 183,648 184,416
6C 184,592 185,360 186,128
6D 186,304 187,072 187,840
7A 188,160 188,928 189,696
7B 189,872 190,640 191,408
7C 191,584 192,352 193,120
7D 193,296 194,064 194,832
8A 195,168 195,936 196,704
8B 196,880 197,648 198,416
8C 198,592 199,360 200,128
8D 200,304 201,072 201,840
9A 202,160 202,928 203,696
9B 203,872 204,640 205,408 Bundesmux2
9C 205,584 206,352 207,120
9D 207,296 208,064 208,832
10A 209,168 209,936 210,704
10N 209,328 210,096 210,864
10B 210,880 211,648 212,416
10C 212,592 213,360 214,128
10D 214,304 215,072 215,840
11A 216,160 216,928 217,696 Rhpfalz
11N 216,320 217,088 217,856
11B 217,872 218,640 219,408
11C 219,584 220,352 221,120 Niederland
11D 221,296 222,064 222,832 NRW
12A 223,168 223,936 224,704
12N 223,328 224,096 224,864
12B 224,880 225,648 226,416
12C 226,592 227,360 228,128 NPO Niederland
12D 228,304 229,072 229,840

DAB+ Karte für Deutschland mit Senderstandort https://www.dabplus.de/empfang/

DAB+ in den Niederlanden

11C DAB+ (Landelijke commerciële radio)
100% NL
538
538 Top 50
BNR Nieuwsradio
Groot Nieuws Radio
Kink
Qmusic
Qmusic Non-stop
Radio 10
Radio 10 60s & 70s
Radio Maria
Radio Veronica
Sky Radio
Sky Radio Hits/ Sky Radio Xmas
Slam
Sublime

12C NPO (Landelijke publieke radio)
Radio 1
Radio 2
3FM
Radio 4
Radio 5
NPO Soul & Jazz
NPO Sterren NL
3FM Alternative
3FM KX Radio
Radio 4 Concerten
FunX
FunX Dance
FunX Slow Jamz

9D Noord-West NL
Continu West
Frysk FM
Joy Radio
LOA Ameland
Omrop Fryslân
RADIONL Friesland
NH Radio
Waterstad FM

6B Oost-Noord NL
Continu Noord
Joy Radio
Omroep Flevoland
Grunn FM
Radio Drenthe
Radio Gelderland
Radio M Utrecht
Radio Noord
Radio Oost
RADIONL Groningen
RADIONL Apeldoorn
RADIONL Twente
Simone FM
Simone FM Oldies

7A Zuid NL
Continu Zuid
Hotradio Hits
L1 Radio
Omroep Brabant
Qmusic Limburg
Radio 8FM Breda
Radio 8FM Den Bosch
Radio 8FM Eindhoven
Radio 8FM Tilburg
Radio Gelderland
Radio JND
RADIONL Breda
RADIONL Den Bosch
RADIONL Eindhoven
RADIONL Tilburg

9D Zuidwest NL
Omroep Brabant
Omroep Zeeland
Radio Rijnmond
RADIONL Zeeland

8A Randstad NL
Amor FM
Continu West
Omroep Flevoland
Radio Gelderland
Radio M Utrecht
Radio Rijnmond
Radio Royaal NH
Radio Royaal ZH
Radio West
RADIONL Noord-Holland
RADIONL Zuid-Holland
RADIONL Utrecht
NH Radio
Ujala Radio
Vahon AM
Wild FM Hitradio

11A MTVNL (Noord-Holland)
BBC World Service
Groot Nieuws Radio
Hotradio Hits
LXClassics
NH Radio
Omroep West

7C MTVNL (Groningen en Drenthe)
De Vrije radio
Team FM

9C MTVNL (Noord-Brabant en Noord-Limburg)
Radio JND
5A MTVNL (Friesland)
BBC World Service
Groot Nieuws Radio
Hotradio Hits
LXClassics
Omroep West

5B MTVNL (Zuid-Holland en Zeeland)
BBC World Service
Groot Nieuws Radio
Hotradio Hits
LXClassics
Omroep West

5D MTVNL (Flevoland)
BBC World Service
Groot Nieuws Radio
Hotradio Hits
LXClassics
Omroep West

8C MTVNL (Zuid-Limburg)
BBC World Service
Groot Nieuws Radio
Hotradio Hits
LXClassics
Omroep West

11B MTVNL (Overijssel)
BBC World Service
Groot Nieuws Radio
Hotradio Hits
LXClassics
Omroep West

12B MTVNL (Gelderland en Utrecht)
BBC World Service
Groot Nieuws Radio
Hotradio Hits
KBC
XClassics
Omroep West

Quelle radio.nl

Interessante Seite ist auch https://digitalradio.nl/

DAB Plus NRW

Zum Jahreswechsel 2019/2020 steht in NRW eine hörfunktechnische Revolution an. Das seit 22 Jahren andauernde Pilotprojekt zur Erprobung des digitalen Hörfunks läuft aus. Die Medienkommission der LfM NRW wurde vor einer Woche darüber unterrichtet, wie die Zukunft aussehen könnte. Wie kompliziert das Verfahren ist, wurde den Mitgliedern der Medienkommission umfangreich geschildet.

Nordrhein-Westfalen ist mit 18 Millionen Menschen das bevölkerungsreichste Bundesland in Deutschland. Dennoch sendet mit dem jeweiligen NRW-Lokalradio derzeit nur ein kommerzielles Hörfunkangebot über UKW, das noch nicht einmal flächendenkend in NRW zu empfangen ist. In den Kreisen Heinsberg und Olpe gibt es gar keinen kommerziellen Hörfunk. Konnten aufgrund der Frequenzknappheit bislang keine neuen Hörfunkprogramme auf UKW aufgeschaltet werden, stehen dem Bundesland seit der internationalen Genfer Wellenkonferenz im Jahr 2006 theoretisch ausreichend Frequenzen zur Verfügung, um über 100 Programme digital flächendeckend zu verbreiten. Jahrelang konnte die Einführung des digitalen Hörfunks in NRW mit dem Verweis auf mangelndes Interesse bei den Bedarfsabfragen hinausgezögert werden. Eine Wende brachte der im Oktober 2018 durchgeführte „Call for Interest“. Interesse an einem DAB+ Sendeplatz bekundeten 47 Anbieter, viele aus anderen Bundesländern.

Wer in NRW bereits Frequenzen besitzt, hat schlechtere Karten als neue Anbieter, erklärte Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, der Medienkommission. Dazu führte er das Beispiel der Frequenzvergabe an Metropol FM an. Die Medienkommission erteilte am 23. Januar 2015 den Zuschlag für die erste landesweite UKW-Hörfunkkette in NRW an Metropol FM. Unterlegen war damals u.a. das Programm der nordrhein-westfälischen Verleger dein.fm. Die unterlegenen Verleger klagten erfolgreich wegen eines Formfehlers gegen die Zuweisung. Grund für die Auswahl von Metropol FM waren die Vielfaltsregeln des Landesmediengesetzes. Eine größere Chance auf eine Sendelizenz erhalten Programmangebote, die es in NRW noch nicht gibt, sowie Programmveranstalter die noch nicht auf dem Markt tätig sind. Die Situation, dass alle in der Region tätigen Lokalradios die regionalen Multiplexe besetzen, soll es nicht geben, versicherte Schmid.

Die Vergabe der freien Kapazitäten wird nicht nach dem bestehenden Landesmediengesetz erfolgen. Eine Änderung der Gesetzeslage bereitet gerade der nordrhein-westfälische Landtag vor. Der Ausschuss für Kultur und Medien führte im Januar eine Anhörung zur Novelle des Landesmediengesetzes durch. Bis zum Sommer muss das Änderungsgesetz den Landtag passiert haben und im Gesetzesblatt erschienen sein. Erst dann werden in NRW die DAB+-Kapazitäten nach neuen Regeln ausgeschrieben.

Die Zeit drängt an Rhein und Ruhr, denn die Vorgängerregierung unter Führung von Hannelore Kraft (SPD) unterschrieb in ihrer Regierungszeit ein Dokument, welches das Ende des seit 1997 andauernden Pilotprojektes DAB/DAB+ zum 31.12.2019 besiegelt. Ab dem 1.1.2020 steht dem WDR der Kanal 11D allein zur Verfügung. Das Domradio aus Köln würde dann ohne Verbreitungsweg dastehen, wenn die Landesanstalt für Medien NRW nicht zügig eine Ausschreibung der freien Frequenzen durchführt. Doch noch rätselt man in Düsseldorf, wie man die Sendegebiete aufteilen soll. Während der vergangenen Sitzung der Medienkommission der Landesmedienanstalt NRW wurde den Kommissionsmitgliedern eine neue Karte mit einer neuen Aufteilung des Bundeslandes in Regionen gezeigt. Beim „Call for Interest“ im Oktober stellte die Medienanstalt NRW noch ein Konzept vor, das eine Unterteilung NRWs in neun Regionen vorsah. Zusätzlich wollte man bis zu zwei landesweite Multiplexe ausschreiben.

Nach der Auswertung der eingereichten Anfragen und vielen Gesprächen, kommt die Landesmedienanstalt nun zu dem Entschluss, dass eine Aufteilung des Flächenbundeslandes in sechs Regionen ausreicht. Dafür könnten möglicherweise auch zwei regionalisierte Multiplexe zur Verfügung gestellt werden, auch wenn die LfM NRW stets betont, dass die meisten Anbieter landesweit senden wollen.

Der vom Landtag NRW für die SPD in die Kommission entsandte Ernst-Wilhelm Rahe fragte warum der Kreis Warendorf aus dem Allotment Münsterland im neuen Plan nach Ostwestfalen-Lippe verschoben wurde. Der Direktor der Landesanstalt Tobias Schmid blieb ihm die Antwort schuldig. Das Lokalradio für Warendorf – Radio WAF – wird von der Bielefelder „audio media service Produktionsgesellschaft“ (AMS) vermarktet. AMS sorgt auch für die Ausstrahlung von Radio WAF auf UKW. In allen Presseberichten versicherte die audio media service bis jetzt, kein Interesse an DAB+ zu haben. Warum verschiebt die Landesmedienanstalt nun den Kreis Warendorf aus dem Münsterland nach Ostwestfalen? Man kann nur vermuten, dass das Gebiet für den Wirkungsbereich des Bielefelder Dienstleisters AMS passend gemacht wurde.

Auch im Bereich Niederrhein gibt es eine Änderung. Das von der Funke Mediengruppe betreute Lokalradio für den Kreis Wesel – Radio KW – rutscht in das Allotment für das westliche Ruhrgebiet, zu den anderen Lokalradios dieser Mediengruppe. Eine weitere Änderung betrifft das Allotment für das östliche Ruhrgebiet, das mit dem Gebiet für das Sauer- und Siegerland verschmolzen werden soll. Doch genaueres weiß man erst, wenn die LfM NRW die finalen Pläne vorstellen wird.
Während ihrer Sitzung am 15. März wird die Medienkommission darüber abstimmen, ob die vorgestellte Aufteilung Nordrhein-Westfalens in sechs Regionen in dieser Form an die Staatskanzlei NRW weitergeleitet wird. Die Staatskanzlei NRW wird die Frequenzen anschließend bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) beantragen. Die BNetzA benötigt im besten Fall 3 bis 6 Monate, um die Frequenzen dem Land NRW zur Verfügung zu stellen. Danach haben die Medienanstalt NRW und der WDR noch die Möglichkeit einen Einspruch gegen die Zuweisung beim Ministerpräsidenten zu stellen, erst dann stehen die Frequenzen der Landesmedienanstalt zur Verfügung. Voraussichtlich vor den Sommerferien erfolgt dann eine Ausschreibung der freien Kapazitäten durch die LfM NRW. Im Spätsommer bzw. im frühen Herbst müssen die Programmveranstalter feststehen, denn diese müssen sich noch mit dem Netzbetreiber einig werden. Ein sportliches Programm, das bis jetzt aber als machbar angesehen wird.

Unklar ist, welche Strategie der Lokalfunk in NRW verfolgt. Es häufen sich Forderungen der Vertreter der NRW-Lokalradios, die Medienanstalt solle die Parallelausstrahlung in irgendeiner Form bezuschussen. Schmid forderte die Lokalradios auf, mitzuteilen welche DAB+-Verbreitungskosten sie selbst tragen können. Der Lokalfunk müsse mit einem Vorschlag kommen, fordert der Direktor der Medienanstalt. Mehrfache Anfragen der Medienanstalt NRW an den Lokalfunk, ob der Lokalfunk sich an DAB+ beteiligen wolle, seien mit Nein beantwortet worden. „Wir haben keine Zeit mehr“, betonte Schmid, während der Sitzung der Medienkommission, mehrfach – nicht nur an die Mitglieder der Kommission gerichtet, sondern auch zu den Lokalfunkvertretern in den Besucherreihen.

DAB+ Saarland

Nationale Multiplexe Landesweite/regionale Multiplexe Lokale Multiplexe
5C: DR Deutschland
9A: DR Saarland
 

5C: DR Deutschland  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Dlf  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfTXT  32 kbps Packet Data
DlfkTXT  32 kbps Packet Data
Dlf Kultur  112 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dlf Nova  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfnTXT  32 kbps Packet Data
DDokDeb Text  32 kbps Packet Data
DRadio DokDeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DRadio BWS  32 kbps Packet Data
DRadio Daten  32 kbps Packet Data
EPG Deutschland  16 kbps Packet Data
TPEG  16 kbps Packet Data
ERF Plus  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Absolut relax  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ENERGY DIGITAL  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SCHLAGERPARADIES  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Schwarzwaldradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
sunshine live  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO BOB!  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KLASSIK RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Horeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG_MM  16 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Saarbrücken/Schoksberg     10  v     2201

9A: DR Saarland  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
SR 1  120 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SR 2  120 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SR 3  120 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Unser Ding  120 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
AntenneSaar  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KiRaKa  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SR TPEG  8 kbps Packet Data
SR EPG  16 kbps Packet Data
RADIO SALUE  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Mettlach-St. Gangolf       2  v   plan: 5kW ND
Tholey       5  v   * 26.08.2016
Moseltal (Perl)       0,5  v   plan: 2kW ND
Göttelborner Höhe       2,5  v   plan: 5kW ND
Kerlingen       5  v p    
Bliestal       1  v   plan: 5kW ND
Saarbrücken-Halberg       5  v     none

DAB+ Berlin Brandenburg

Nationale Multiplexe Landesweite/regionale Multiplexe Lokale Multiplexe
5C: DR Deutschland
7D: rbb Berlin K7D
10B: rbb BRB/BLN K10B
7B: Berlin/BRBG 7B
12D: Berlin/BRBG 12D (p)
 

5C: DR Deutschland  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Dlf  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfTXT  32 kbps Packet Data
DlfkTXT  32 kbps Packet Data
Dlf Kultur  112 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dlf Nova  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfnTXT  32 kbps Packet Data
DDokDeb Text  32 kbps Packet Data
DRadio DokDeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DRadio BWS  32 kbps Packet Data
DRadio Daten  32 kbps Packet Data
EPG Deutschland  16 kbps Packet Data
TPEG  16 kbps Packet Data
ERF Plus  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Absolut relax  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ENERGY DIGITAL  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SCHLAGERPARADIES  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Schwarzwaldradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
sunshine live  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO BOB!  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KLASSIK RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Horeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG_MM  16 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Casekow       5  v   * 25.09.2017 1407
Templin     10  v   * 26.07.2017 1405
Pritzwalk       5  v   * 30.06.2016 1402
Berlin/Alexanderplatz     10  h     1301
Berlin/Scholzplatz       5  h     1302
Brandenburg       3,2  v   * 26.07.2017 1406
Frankfurt (Oder)/Booßen       5  v   * 27.10.2016 1404
Cottbus/Calau     10  v   * 27.08.2016 1403
Cottbus/Hufelandstr.       1  v   * 20.10.2015 1401

7D: rbb Berlin K7D  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Antenne P  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radioBERLIN 88 8  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radio1  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Fritz  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
kulturradio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Inforadio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
BR-Klassik  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Bayern 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Bayern Plus  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
WDR2  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SWR3  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SWR Aktuell  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
MDR JUMP  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
rbb EPG  16 kbps Packet Data
rbb TPEG  8 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Berlin/Alexanderplatz     10  h     2502
Berlin/Scholzplatz     10  h     2501

10B: rbb BRB/BLN K10B  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Antenne P  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Antenne FFO  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Antenne CB  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radioBERLIN 88 8  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radio1  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radio1 CB  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radio1 FFO  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Fritz  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
kulturradio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Inforadio  64 kbps DAB+/HE-AAC v2
COSMO  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
rbb EPG  16 kbps Packet Data
rbb TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Casekow     10  v   * 10.04.2018 3005
Pritzwalk     10  v   * 21.11.2017 3001
Berlin/Scholzplatz     25  v   * 28.02.2018 3023
Frankfurt (Oder)/Booßen     10  v   * 21.11.2017 3007
Cottbus/Calau     10  v   * 27.03.2018 3011
Cottbus/Hufelandstr.       1  v   * 31.08.2017 3010

7B: Berlin/BRBG 7B  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
Radio Paradiso  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Paloma  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
MEGA Radio SNA  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
GOLD  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
HIT 104  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
STAR*SAT RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ERF Pop  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
MAXX FM  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radioB2 SCHLAGER  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
106.4 pure fm  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
lulu.fm  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) 94,3 rs2  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) BERLINER RUNDFNK  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) KISS FM  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio TEDDY  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG iKoPA  8 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Berlin/Alexanderplatz     10  h     none

12D: Berlin/BRBG 12D  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
(p) Radio Paradiso  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) BB RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) bigFM  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) Domradio  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) ERF Pop  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) HIT 104  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) lulu.fm  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) STAR FM  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) PELI ONE  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) POWER RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) Radio B2  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) Radio Paloma  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) ROCK ANTENNE  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) ROCKLAND  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Berlin/Alexanderplatz     10  h p    
Frankfurt (Oder)/Booßen       5  v p    
Cottbus/Calau     10  v p  

DAB+ Hessen

Nationale Multiplexe Landesweite/regionale Multiplexe Lokale Multiplexe
5C: DR Deutschland
7B: hr Radio
11C: HESSEN SÜD
6A: HESSEN NORD
 

5C: DR Deutschland  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Dlf  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfTXT  32 kbps Packet Data
DlfkTXT  32 kbps Packet Data
Dlf Kultur  112 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dlf Nova  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfnTXT  32 kbps Packet Data
DDokDeb Text  32 kbps Packet Data
DRadio DokDeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DRadio BWS  32 kbps Packet Data
DRadio Daten  32 kbps Packet Data
EPG Deutschland  16 kbps Packet Data
TPEG  16 kbps Packet Data
ERF Plus  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Absolut relax  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ENERGY DIGITAL  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SCHLAGERPARADIES  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Schwarzwaldradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
sunshine live  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO BOB!  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KLASSIK RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Horeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG_MM  16 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Habichtswald       3,2  v     1709
Hoher Meißner     10  h   * 30.11.2015 1704
Sackpfeife (Biedenkopf)     10  v   * 12.10.2016 1710
Rimberg     10  v      
Gießen/Dünsberg       3,2  v   max 4 kW  
Fulda/Hummelskopf       3,2  v   ITU: 4kW 1706
Kreuzberg (Rhön) [bay]     10  v   * 29.09.2016 1214
Großer Feldberg (Taunus)/hr       5  v     1703
Gelnhausen/Schnepfenkopf       2  v      
Frankfurt (Main)/Europaturm       5  v     1702
Mainz-Kastel [hes] [rlp]     10  v     1701
Hardberg     10  v   * 02.11.2015 1708
Heidelberg/Königstuhl, SWR [bwü]     10  v     1102

7B: hr Radio  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
hr1  120 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
hr2  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
hr3  120 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
hr4 Rhein-Main  112 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
hr4 Nord/Ost  112 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
hr4 Mittelhessen  112 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
YOU FM  112 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
hr-iNFO  88 kbps DAB+/LC-AAC Mono
hr EPG  32 kbps Packet Data
hr journaline  32 kbps Packet Data
hr TPEG  32 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Habichtswald       5  v   ab Frühjahr 2019 10kW 0615
Hoher Meißner       6  h   * 8.8.2017 0619
Sackpfeife (Biedenkopf)     10  v   * 27.6.2017 0618
Rimberg     10  v     0614
Gießen/Dünsberg       5  v p ab Herbst 2018  
Kreuzberg (Rhön) [bay]     10  v   * 2.8.2017 0620
Großer Feldberg (Taunus)/hr       5  v     0611
Gelnhausen/Schnepfenkopf       5  v p    
Frankfurt (Main)/Europaturm     10  v     0612
Mainz-Kastel [hes] [rlp]     10  v     0613
Darmstadt-Weiterstadt       2,5  v     0617
Würzberg     10  v p    
Hardberg     10  v     0616

11C: HESSEN SÜD  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
FFH  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
harmony.fm  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
planet radio  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Absolut-HOT  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio TEDDY  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
MEGA Radio SNA  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
ERF Pop  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Darmstadt  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(i) radio x   kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(i) RadioRüsselsheim   kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Rheinwelle 92,5  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ANTENNE MAINZ  56 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ANTENNE FRANKFRT  56 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
lulu.fm  56 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ROCK ANTENNE  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Großer Feldberg (Taunus)/hr       4,5  v   => 12C 3302
Frankfurt (Main)/Europaturm       5  v   => 12C 3301
Mainz-Kastel [hes] [rlp]       5  v   => 12C, max 10 kW 3303
Hardberg       2  v   * 4.4.2018, später 5kW, ab 2019 => 12C 3304

6A: HESSEN NORD  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
HIT RADIO FFH  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
harmony.fm  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
planet radio  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) Absolut-HOT  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RFM  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
FRK  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) RUM  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
planetBlackBeats  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
FFH ROCK  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ROCK ANTENNE  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Habichtswald       5,3  m   * 29.06.2018, 2,4kW h / 2,88kW v 3308
Hoher Meißner       5  h   * 04.07.2018 3306
Sackpfeife (Biedenkopf)       5  v   * 29.06.2018 3305
Fulda/Hummelskopf       5  v p ab August 2018 3307

DAB+ Hamburg

Nationale Multiplexe Landesweite/regionale Multiplexe Lokale Multiplexe
5C: DR Deutschland
7A: NDR HH
10A: NDR HH
11C: Hamburg K11C
 

5C: DR Deutschland  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Dlf  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfTXT  32 kbps Packet Data
DlfkTXT  32 kbps Packet Data
Dlf Kultur  112 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dlf Nova  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfnTXT  32 kbps Packet Data
DDokDeb Text  32 kbps Packet Data
DRadio DokDeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DRadio BWS  32 kbps Packet Data
DRadio Daten  32 kbps Packet Data
EPG Deutschland  16 kbps Packet Data
TPEG  16 kbps Packet Data
ERF Plus  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Absolut relax  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ENERGY DIGITAL  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SCHLAGERPARADIES  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Schwarzwaldradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
sunshine live  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO BOB!  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KLASSIK RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Horeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG_MM  16 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Hamburg/Heinrich-Hertz-Turm     10  v     1601
Hamburg-Moorfleet       1  h     1602

7A: NDR HH  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NDR 90,3  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Kultur  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info Spezial  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
N-JOY  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Blue  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Plus  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR BWS  16 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Hamburg/Heinrich-Hertz-Turm       1  v     0101
Hamburg-Moorfleet       4  h     0102

10A: NDR HH  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NDR 90,3  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Kultur  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info Spezial  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
N-JOY  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Blue  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Plus  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR BWS  16 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Hamburg-Moorfleet     10  h p    

11C: Hamburg K11C  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
Radio Paradiso  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
MegaRadio  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
80s80s  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
HLRdigital  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radioB2 SCHLAGER  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ANTENNE-SYLT  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
R.SH – Hamburg  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
lulu.fm  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ERF Pop  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Hamburg  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
HAMBURG ZWEI  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ROCK ANTENNE HH  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
917XFM  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radio ffn  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
PELI ONE  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TIDE.radio  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Hamburg/Heinrich-Hertz-Turm       4  v     0001

DAB+ Bremen

Nationale Multiplexe Landesweite/regionale Multiplexe Lokale Multiplexe
5C: DR Deutschland
7B: Radio Bremen
7D: Bremen K7D

5C: DR Deutschland  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Dlf  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfTXT  32 kbps Packet Data
DlfkTXT  32 kbps Packet Data
Dlf Kultur  112 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dlf Nova  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfnTXT  32 kbps Packet Data
DDokDeb Text  32 kbps Packet Data
DRadio DokDeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DRadio BWS  32 kbps Packet Data
DRadio Daten  32 kbps Packet Data
EPG Deutschland  16 kbps Packet Data
TPEG  16 kbps Packet Data
ERF Plus  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Absolut relax  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ENERGY DIGITAL  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SCHLAGERPARADIES  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Schwarzwaldradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
sunshine live  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO BOB!  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KLASSIK RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Horeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG_MM  16 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Schiffdorf [nds] (Bremerhaven)       1  v   * 01.09.2016 1502
Bremen-Walle     10  h     1501

7B: Radio Bremen  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Bremen Eins  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
Bremen Zwei  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
COSMO  112 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Bremen Vier  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
Bremen Next  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
KiRaKa  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
EPG Radio Bremen  32 kbps Packet Data
TPEG RadioBremen  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Schiffdorf [nds] (Bremerhaven)       0,8  v   * 03.02.2017 4102
Bremen-Walle       1  h     4101

7D: Bremen K7D  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
ENERGY BREMEN  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
NORDSEE  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
radioB2 SCHLAGER  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
ffn Bremen / OL  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
RADIO ROLAND  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
(p) PELI ONE  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Schiffdorf [nds] (Bremerhaven)       0,5  v p ab 1.HJ 2019  
Bremen-Walle       2  h   * 27.6.2018 3101

DAB+ Niedersachsen

Nationale Multiplexe Landesweite/regionale Multiplexe Lokale Multiplexe
5C: DR Deutschland
6A: NDR NDS
6D: NDR NDS
7A: NDR NDS
9B: NDR NDS
10A: NDR NDS
11B: NDR NDS
12A: NDR NDS
9D: IFN – LSI

5C: DR Deutschland  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Dlf  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfTXT  32 kbps Packet Data
DlfkTXT  32 kbps Packet Data
Dlf Kultur  112 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dlf Nova  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfnTXT  32 kbps Packet Data
DDokDeb Text  32 kbps Packet Data
DRadio DokDeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DRadio BWS  32 kbps Packet Data
DRadio Daten  32 kbps Packet Data
EPG Deutschland  16 kbps Packet Data
TPEG  16 kbps Packet Data
ERF Plus  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Absolut relax  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ENERGY DIGITAL  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SCHLAGERPARADIES  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Schwarzwaldradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
sunshine live  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO BOB!  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KLASSIK RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Horeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG_MM  16 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Cuxhaven Stadt       1  v   * 15.12.2015 1911
Hamburg/Heinrich-Hertz-Turm [ham]     10  v     1601
Schiffdorf [nds] (Bremerhaven) [bre]       1  v   * 01.09.2016 1502
Hamburg-Moorfleet [ham]       1  h     1602
Aurich       4  v     1907
Bremen-Walle [bre]     10  h     1501
Dannenberg/Zernien       5  v   * 28.11.2017  
Visselhövede     10  v   * 20.11.2015 1909
Molbergen-Peheim (Cloppenburg)       5  v   * 10.7.2017 1912
Lingen-Damaschke       5  v   * 30.11.2015  
Hannover/Telemax     10  h     1901
Osnabrück/Schleptruper Egge       4  v     1903
Braunschweig-Broitzem       1  v   bis 2.11.2015 10 kW 1902
Braunschweig/Drachenberg     10  v   bis 2.11.2015 1,25 kW 1906
Sibbesse (Hildesheim)       3,2  v     1904
Göttingen/Bovenden       3,2  v     1905
Habichtswald [hes]       3,2  v     1709

6A: NDR NDS  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NDR1 NDS  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Kultur  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info Spezial  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
N-JOY  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Blue  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Plus  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR BWS  16 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Visselhövede     10  v     3401

6D: NDR NDS  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NDR1 NDS  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Kultur  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info Spezial  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
N-JOY  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Blue  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Plus  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR BWS  16 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Hannover/Telemax       8  h   max 10 kW 3101

7A: NDR NDS  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NDR1 NDS  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Kultur  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info Spezial  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
N-JOY  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Blue  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Plus  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR BWS  16 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Sibbesse (Hildesheim)       0,4  v   * 10.7.2018  

9B: NDR NDS  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NDR1 NDS  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Kultur  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info Spezial  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
N-JOY  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Blue  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Plus  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR BWS  16 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Lüneburg-Neu Wendhausen       4  v p ab Ende 2018  
Dannenberg/Zernien     10  v p    

10A: NDR NDS  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NDR1 NDS  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Kultur  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info Spezial  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
N-JOY  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Blue  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Plus  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR BWS  16 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Damme       2,5  v   * 26.01.2017 3203
Lingen-Damaschke       5  v   * 24.1.2018 3202
Osnabrück/Dörenberg (Grafensundern)     10  v   * 01.11.2016 3201

11B: NDR NDS  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NDR1 NDS  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Kultur  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info Spezial  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
N-JOY  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Blue  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Plus  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR BWS  16 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Braunschweig/Drachenberg     16  v     3501
Göttingen/Bovenden       3,2  v   * 14.9.2017 3502

12A: NDR NDS  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NDR1 NDS  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Kultur  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Info Spezial  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
N-JOY  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Blue  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR Plus  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NDR BWS  16 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Aurich       4  v   * 24.11.2015 3302
Steinkimmen       4  v     3301

9D: IFN – LSI  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Local Archi   kbps unknown
Local ET   kbps unknown
Local LWI   kbps unknown
Local Cluster   kbps unknown
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Braunschweig/Leichtweiß-Institut       0,05  v   Tests für lokale Auseinanderschaltung  
Braunschweig/Haus der Elektrotechnik       0,05  v   Tests für lokale Auseinanderschaltung  
Braunschweig/Architekten-Hochhaus       0,05  v   Tests für lokale Auseinanderschaltung

DAB+ Rheinland-Pfalz

Nationale Multiplexe Landesweite/regionale Multiplexe Lokale Multiplexe
5C: DR Deutschland
11A: SWR RP
12A: Radio EIT (i)

5C: DR Deutschland  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Dlf  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfTXT  32 kbps Packet Data
DlfkTXT  32 kbps Packet Data
Dlf Kultur  112 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dlf Nova  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfnTXT  32 kbps Packet Data
DDokDeb Text  32 kbps Packet Data
DRadio DokDeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DRadio BWS  32 kbps Packet Data
DRadio Daten  32 kbps Packet Data
EPG Deutschland  16 kbps Packet Data
TPEG  16 kbps Packet Data
ERF Plus  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Absolut relax  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ENERGY DIGITAL  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SCHLAGERPARADIES  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Schwarzwaldradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
sunshine live  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO BOB!  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KLASSIK RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Horeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG_MM  16 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Bad Marienberg       5  v   * 16.12.2016 2107
Koblenz/Kühkopf     10  v     2102
Großer Feldberg (Taunus)/hr [hes]       5  v     1703
Scharteberg (Eifel)       4  v   max 5 kW ND 2101
Mainz-Kastel [hes]     10  v     1701
Trier/Petrisberg       2,5  h   * 02.11.2015  
Bornberg       5  v   * 12.04.2016 2104
Kaiserslautern/Dansenberg     10  v   * 22.12.2015 2105
Kalmit Edenkoben       5  v   * 28.07.2016 2106

11A: SWR RP  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
SWR1 RP  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SWR2  120 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
SWR3  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SWR4 KL  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SWR4 KO  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SWR4 LU  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SWR4 MZ  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SWR4 TR  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DASDING  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SWR Aktuell  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(t) SWRMaimarktradio  0 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
EPG  24 kbps Packet Data
TPEG  16 kbps Packet Data
bigFM  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RPR1 DasOriginal  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Bad Marienberg       7  v   * 20.04.2017 5104
Linz (Rhein)/Ginsterhahner Kopf       8  v     5102
Koblenz/Waldesch     10  v   ex Koblenz/Kühkopf 0,25kW 5103
Scharteberg (Eifel)       4  v     1202
Mainz-Kastel [hes]     10  v     0702
Haardtkopf       0,5  v      
Trier/Markusberg       5  v   ex Trier/Petrisberg 0,5kW  
Saarburg/Geisberg       4  v   max 5 kW 0704
Donnersberg       2,5  v   max 3 kW 0701
Bornberg       3,8  v   * 13.04.2016 5602
Kaiserslautern/Vorderer Rotenberg       2  v   max 2,5 kW 0705
Weinbiet       5  v     0706
Kettrichhof       2,5  v   max 5 kW 5601

12A: Radio EIT  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
(i) Radio EIT MP2  192 kbps DAB MP2 Stereo
(i) RadioEIT AAC  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Kaiserslautern/FH       0,01  v t D101, temp. März 2017

DAB+ Belgien

Nationale Multiplexe Landesweite/regionale Multiplexe Lokale Multiplexe
  12A: DAB+ VRT
12B: RTBF DAB
11A: DAB+ VLAANDEREN
11B: RNI+ Bruxelles
11B: RNI+ Liège
8A: DAB DG Belgien

12A: DAB+ VRT  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Radio 1  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio 2 ANT  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio 2 LIM  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio 2 O-VL  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio 2 VL-BR  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio 2 W-VL  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Klara  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Klara Continuo  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Studio Brussel  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
MNM  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
MNM Hits  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
VRT NWS  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
TPEG  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Oud-Turnhout/Belgacom Toren       1  v     0203
Schoten       0,8  v     0201
Overpelt (Lommel)       1,9  v      
Oostende/Populierendreef       0,5  v      
Antwerpen       0,5  v     0202
Lommel       1  v      
Nieuwkerken Waas/Norkring       0,5  v      
Meerhout       1,9  v      
Gent/Belgacom Gebouw       1  v      
Egem       1  v      
Genk/VRT Zendmast       1  v     0301
Oostvleteren/Elzendamme       1  v      
Veltem-Beisem/Radioweg 22       1  v     0104
Attenrode/Wever       1  v     0105
Brussel/Rac       0,5  v      
Brustem       1,9  v      
Bellegem       1  v      
Sint-Pieters-Leeuw/Norkring Toren       8  h     0802
Millen       1  v      
Ronse       1  v      
Waver Overijse       1  v      

12B: RTBF DAB  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
La 1ère Wallonie  128 kbps DAB MP2 Joint Stereo
La 1ère BXL  80 kbps DAB+
VivaCité  128 kbps DAB MP2 Joint Stereo
Musiq3  192 kbps DAB MP2 Joint Stereo
Classic 21  128 kbps DAB MP2 Joint Stereo
Pure  128 kbps DAB MP2 Joint Stereo
BRF 1  64 kbps DAB MP2 Mono
BRF 2  64 kbps DAB MP2 Mono
Test Classic 21+  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TARMAC  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Test Musiq3 +  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG_PACKET  16 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Bruxelles       0,4  v     0605
Flobecq       0,4  v      
Comines       0,2  v      
Waver Overijse       2  v     0603
Ronquières       0,3  v p    
Verviers/Château d’eau de Andrimont       0,4  v      
Tournai/Froidmont       1,3  v      
Liège/Bol d’Air       1,9  v      
Malmédy       0,2  v      
Frameries/Eugies       1,4  v p    
Anderlues/Mont-Sainte-Geneviève       0,6  v      
Profondeville-Rivière/Sart à Soile       1,5  v      
Bihain       0,2  v      
Aye       0,7  v      
Couvin       0,5  v p was never active  
Bouillon       0,2  v p was never active  
Léglise/Vlessart       2,5  v      

11A: DAB+ VLAANDEREN  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
Qmusic  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Joe  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
FAMILY RADIO  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Maria  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TOPradio  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
VBRO RADIO  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
VBRO EVERGREEN  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
BBC WORLDSERVICE  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ROXX  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Turnhout             *May2018  
Schoten       0,8  v   *on air since 16Mar2016/preliminary data 0201
Waasland             *May2018  
Overpelt             *May2018  
Antwerpen               0202
Egem       1  v   active Jun2016  
Genk/VRT Zendmast       1  v   *on air since 1Mar2016/preliminary data 0301
Brussel/Rac       2,3  v   preliminary data  
Sint-Truiden             *May2018  
Sint-Pieters-Leeuw/Norkring Toren       6  v   preliminary data 0101
Tongeren             *May2018  

11B: RNI+ Bruxelles  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
Campus Bruxelles  96 kbps DAB+
RCF Bruxelles  96 kbps DAB+
Radio Panik!  96 kbps DAB+
Radio Air Libre  96 kbps DAB+
Gold FM  96 kbps DAB+
K.I.F radio  96 kbps DAB+
Radio Vibration  96 kbps DAB+
Arabel  96 kbps DAB+
Radio Alma  96 kbps DAB+
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Bruxelles area                

11B: RNI+ Liège  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
48FM  80 kbps DAB+
Warm FM  80 kbps DAB+
Panach FM  80 kbps DAB+
Radio Prima  80 kbps DAB+
Radio Hitalia  80 kbps DAB+
Meuse Radio  80 kbps DAB+
Mixt FM  80 kbps DAB+
RCF Liege  80 kbps DAB+
Equinoxe FM  80 kbps DAB+
Radio +  80 kbps DAB+
Turkuaz Radio  80 kbps DAB+
You FM  80 kbps DAB+
Radio Snoopy  80 kbps DAB+
Centre FM  80 kbps DAB+
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
unknown                

8A: DAB DG Belgien  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
BRF1 Radio  96 kbps DAB+
BRF2 Radio  96 kbps DAB+
Radio 700  96 kbps DAB+
Radio Contact  96 kbps DAB+
HitRadio 100’5  96 kbps DAB+
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Eupen/BRF-Funkhaus       0,25     *06Dec2017

DAB+ Niederlande

Nationale Multiplexe Landesweite/regionale Multiplexe Lokale Multiplexe
12C: NPO
11C: DAB+
9D: 9D Noord-West NL
6B: 6B Oost-Noord NL
7A: 7A Zuid NL
9D: 9D Zuidwest NL
8A: 8A Randstad NL
10D: Den Haag 10D
5A: MTVNL
5B: MTVNL
5D: MTVNL
8C: MTVNL
11A: MTVNL
11B: MTVNL
12B: MTVNL
9C: MTVNL
7C: MTVNL
10D: Apeldoorn
10B: Nunspeet
7B: Feel Good Radio
11A: BISSELS ELEKTRA
7C: 7C BenteloTwente
9C: NijkerDAB
7B: 7B BROADCASTSHOP.NL
6A: 6A HollandsKroon
5C: 5C DAB Zandvoort
5D: IMPACTAM DAB MUX
7B: DAB Ouder-Amstel (t)
7B: G 1

12C: NPO  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
NPO Radio 1  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO Radio 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO 3FM  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO Radio 4  128 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO Radio 5  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO Soul & Jazz  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO FunX  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO 3FM Alterna.  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO FunX Dance  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO Radio 4 Con.  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO SterrenNL  88 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO FunX Sl.Jamz  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NPO 3FM KX Radio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
(p) TPEG  12 kbps Packet Data
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Appingedam/Centrum       1,5  v     0401
Groningen/Gideonweg (DVB-T Mast)       0,3  v     0213
Leeuwarden/Ceresweg       7,1  v     0214
Winschoten/Nassaustraat       4  v     0407
Den Burg       2,2  v     0402
Stadskanaal/Willem Drenthlaan       0,7  v     0314
Tjerkgaast/Alticom Toren       1  v     0405
Wieringerwerf/Robbenoordbos       8  v   Onair 20.07.2015 0301
Smilde/Alticom Toren       1  v     0201
Emmen/Bedrijvenpark-A37       8  v   Onair 27.08.2015 0302
Alkmaar/Alticom Mast       8  v     0106
Dedemsvaart/Alticom Mast       6,5  v     0208
Lelystad/Alticom Toren       1  v     0110
Zwolle/Novec Mast       8  v     0204
Amsterdam/Hemweg       2  v     0108
Haarlem/Alticom Toren       1  v     0109
Denekamp/Hanzeweg       0,1  v     0403
Hilversum/Media Park-Alticom       6  v     0101
Markelo/Alticom Toren       0,8  v     0206
Enschede (Binnenhaven)       4,4  v     0212
Ugchelen/Alticom Toren       0,4  v     0205
Den Haag/Alticom Toren       2  v     0103
Den Haag Kerkelanden       1  v     0307
Groenlo/Parallelweg       2  v     0309
IJsselstein/Gerbrandytoren-Alticom       8  v     0102
Arnhem/Kema Toren       5  v     0107
Winterswijk/Beukenhorstweg       1,3  v     0303
Doetinchem       2  v     0315
Rotterdam/Alticom Toren (Waalhaven)       7  v     0104
Oss       4,8  v     0312
Loon op Zand/Alticom Toren       3  v     0105
Breda       1,6  v     0308
Gemert – de Mortel/Alticom Toren       8  v     0202
Roosendaal/Alticom Toren       0,7  v   Onair 28.08.2015 0304
Goes/Alticom Toren       0,7  v     0207
Zoutelande/Molenweg       2,6  v     0406
Bergen op Zoom/Van Dedemstraat       1,5  v     0209
Eindhoven West       0,5  v     0203
Venlo       0,1  v     0211
Oostburg/Watertoren       2  v     0305
Terneuzen/Zevenaarhaven       2,5  v     0404
Ittervoort/Alticom Toren       5,6  v   *25Sep2015 0311
Sittard (Industriestraat)       1,2  v     0313
Heerlen (De Beitel)       1,2  v     0310
Maastricht/Alticom Toren       0,8  v     0210
Eys/Alticom Toren       1,5  v   Onair 01.09.2015 0306

11C: DAB+  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
538  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
538TOP40  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Qmusic  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Qmusic non-stop  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
Sky Radio  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Veronica  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Sky Radio Hits  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
BNR Nieuwsradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SLAM!  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Sublime  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Sublime You  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
100% NL  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Maria  56 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio 10  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio 10 60s&70s  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
GrootNieuwsRadio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG 538  16 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Schiermonnikoog/Zuidertoren       1  v      
Hollum Ameland/Vuurtoren       1  v      
West-Terschelling/Brandaris       1  v      
Hoogezand/Nieuwe Compagnie       4  v   ex 2000W 2212
Jirnsum/Rijksweg       3,2  v     2119
Wieringerwerf/Robbenoordbos       4  v     2113
Smilde/Alticom Toren       6,3  v   ex 10000W  
Emmen/Emmerhout       0,4  v      
Hoorn/Electronweg       1,6  v     2113
Alkmaar/Alticom Mast       1,3  v   ex 1300W 2122
Lelystad/Alticom Toren     10  v   ex 800W  
Wormer/Alticom Toren       2,5  v   ex 2000W 2107
Zwolle/Novec Mast       3,2  v     2114
Haarlem/Alticom Toren       0,5  v     2118
Amsterdam/Alticom Toren       4  v   Onair 20.11.2014 ex 5000W 2106
De Lutte/Bentheimerstraat       0,4  v c Replaced by Hengelo (Hazenweg)  
Hengelo/Novec mast (Hazenweg)       1,6  v   * 23.11.2017 2211
Hilversum/Media Park-Alticom       7,9  v   ex 4000W 2101
Markelo/Alticom Toren       6,3  v     2109
Ugchelen/Alticom Toren       1  v   ex 800W 2102
Alphen aan den Rijn/Alticom Toren       4  v p 2020  
Rijswijk/Churchill Tower       1,3  v   ex 2000W 2117
IJsselstein/Gerbrandytoren-Alticom       3,2  v     2121
Lichtenvoorde/Richterslaan       0,5  v      
Arnhem/Kema Toren       5  v   ex 600W 2103
Doetinchem/Elined Mast TenneT       2,5  v   ex 800W  
Rotterdam/Alticom Toren (Waalhaven)       3,2  v   ex 1600W 2105
Megen/Alticom Toren       5  v   ex 2000W 2110
Loon op Zand/Alticom Toren       4  v     2111
Gilze/Prinsenbosch       2  v   ex 500W 2104
Gemert – de Mortel/Alticom Toren       7,9  v     2116
Roosendaal/Alticom Toren       3,2  v     2120
Goes/Alticom Toren       2  v     2214
Eindhoven/PNEM Mast       2,5  v     2207
Venlo/Casinoweg       0,1  v   ex 250W 2208
Biervliet/Driewegenweg       1,6  v      
Westdorpe/Verkavelingsweg       5  v   ex 300W 2209
Roermond/Alticom Toren       5  v   Will replace Ittervoort. 2213
Ittervoort/Alticom Toren       2  v c Will be replaced by Roermond before 2018  
Maastricht/Alticom Toren       3,2  v   ex 2500W 2206
Eys/Alticom Toren       2  v   ex 1300W 2221

9D: 9D Noord-West NL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omrop Fryslan  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RTV NH (night)  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NH Radio (day)  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Waterstad FM  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIONL Frieslnd  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Continu West  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KBC  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Seagull  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Joy Radio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
CYBER GOLD  64 kbps DAB+
Frysk FM  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
LOA Ameland (night)  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
LOA Ameland (day)  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Jirnsum/Rijksweg     17  v   Onair 29.5.15. 0901
Wieringerwerf/Robbenoordbos       8,5  v   Onair 3.6.15. 0902

6B: 6B Oost-Noord NL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Radio Noord  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Omroep Flevoland  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Drenthe  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RTV Oost  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio M Utrecht  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Gelderland  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Omrop Fryslan  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Grunn FM  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Joy Radio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Continu Noord  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Continu Oost  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIONL Apeldrn  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIONL Twente  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SIMONE FM  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SIMONE OLDIES  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Stereo
GROOTNIEUWSRADIO  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIONL Groningn  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Schiermonnikoog/Zuidertoren       2,5  v   Onair 1.5.15. 0607
Hoogezand/Nieuwe Compagnie     13,1  v   Onair 30.06.2015 0604
Smilde/Alticom Toren       3,5  v   Onair 3.6.15 0608
Lelystad/Alticom Toren     20  v   Onair 2.7.2015 0605
Zwolle/Novec Mast     12,6  v   Onair 10.06.2015 0609
Hengelo/Novec mast (Hazenweg)       3,5  v   Onair 06.06.2015 0603
Markelo/Alticom Toren       8,5  v   Onair 29.5.15 0606
Arnhem/Kema Toren     10  v   Onair 23.6.2015 0601
Doetinchem/Elined Mast TenneT       5  v   Onair 14.05.2015 0602

7A: 7A Zuid NL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
L1 Radio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Omroep Brabant  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Gelderland  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIONL Eindhovn  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
RADIONL Breda  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
RADIONL DenBosch  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
RADIONL Tilburg  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
8FM Den Bosch  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
8FM Breda  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
8FM Tilburg  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Stereo
8FM Eindhoven  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Qmusic limburg  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIOJND  64 kbps DAB+/HE-AAC v2 Stereo
RADIONL KIDS  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Continu Zuid  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Megen/Alticom Toren       3,5  v   Onair 30.4.15 0707
Loon op Zand/Alticom Toren       7,2  v   Onair 30.4.15 0705
Gilze/Prinsenbosch       3,1  v   Onair 30.4.15 0704
Gemert – de Mortel/Alticom Toren       7  v   Onair 30.4.15 0703
Roosendaal/Alticom Toren       6,3  v   Onair 30.4.15 0709
Eindhoven/PNEM Mast       6,7  v   Onair 30.4.15. 0701
Roermond/Alticom Toren       5  v   Onair 30.4.15 0708
Maastricht/Alticom Toren       3,2  v   Onair 30.4.15 0706
Eys/Alticom Toren       6,2  v   Onair 30.4.15 0702

9D: 9D Zuidwest NL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omroep Brabant  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Omroep Zeeland  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Rijnmond  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIONL Zeeland  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Roosendaal/Alticom Toren     40  v   Onair 15.03.2015 1002
Goes/Alticom Toren     12  v   Onair 15.03.2015 1001
Biervliet/Driewegenweg       4,5  v   Onair 15.03.2015 1000
Westdorpe/Verkavelingsweg     10  v   Onair 15.03.2015 1003

8A: 8A Randstad NL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omroep Flevoland  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Gelderland  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
NH Radio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Rijnmond  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Omroep West  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio M Utrecht  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIONL Zuid Hol  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
VAHON RADIO!  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Amor FM  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Wild Hitradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO DECIBEL NH  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Ujala Radio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIONL NoordHol  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Amsterdam/Alticom Toren       2  v   Onair 31.8.15. 0801
IJsselstein/Gerbrandytoren-Alticom       0,759  v   Onair 31.12.2016 0803
Rotterdam/Alticom Toren (Waalhaven)       3,6  v   Onair 31.8.15. 0802

10D: Den Haag 10D  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
Den Haag Totaal  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
Den Haag FM  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
Hollands Palet  144 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Rijswijk/Churchill Tower       0,1  v c    

5A: MTVNL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omroep West  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
GNR Test  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
LXCLASSIX  48 kbps DAB+
HOTRADIO Hits  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
BBC WORLDSERVICE  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Tjerkgaast/Alticom Toren       0,05  v   Onair 04.03.2015  

5B: MTVNL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omroep West  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
GNR Test  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
LXCLASSIX  48 kbps DAB+
HOTRADIO Hits  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
BBC WORLDSERVICE  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Den Haag/Alticom Toren       0,1  v c    
Rijswijk/Churchill Tower       2,5  v     1312
Rotterdam/Alticom Toren (Waalhaven)       3,1  v     1310
Goes/Alticom Toren       2,5  v     0000

5D: MTVNL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omroep West  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
GNR Test  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
LXCLASSIX  48 kbps DAB+
HOTRADIO Hits  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
BBC WORLDSERVICE  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Lelystad/Alticom Toren       1,5  v   Onair 04.03.2015  

8C: MTVNL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omroep West  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
GNR Test  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
LXCLASSIX  48 kbps DAB+
HOTRADIO Hits  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
BBC WORLDSERVICE  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Maastricht/Alticom Toren       0,2  v      

11A: MTVNL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omroep West  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
GNR Test  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
LXCLASSIX  48 kbps DAB+
HOTRADIO Hits  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
BBC WORLDSERVICE  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Haarlem/Alticom Toren          v p    
Amsterdam/Alticom Toren       4  v   * 18.04.2016 0000
Hilversum/Media Park-Alticom       1,6  v     0000

11B: MTVNL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omroep West  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
GNR Test  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
LXCLASSIX  48 kbps DAB+
HOTRADIO Hits  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
BBC WORLDSERVICE  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Markelo/Alticom Toren       0,6  v   Onair 04.03.2015 1307

12B: MTVNL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Omroep West  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
GNR Test  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
LXCLASSIX  48 kbps DAB+
HOTRADIO Hits  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
BBC WORLDSERVICE  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Amersfoort/Golden Tulip Berghotel       2  v      
Utrecht/NH Hotel       1  V     1304
Arnhem/Kema Toren          v p 2017  

9C: MTVNL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Radio JND  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Loon op Zand/Alticom Toren       4,3  v     1315
Eindhoven/PNEM Mast       5  v   Channel will be changed to 7C 1305

7C: MTVNL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
Team FM  48 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
GigantFM  64 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Hoogezand/Nieuwe Compagnie          v p 2017  
Smilde/Alticom Toren       0,01  v   Onair 04.03.2015  
Emmen/Emmerhout       0,8  v      

10D: Apeldoorn  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
LOOSTAD RADIO  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
KERKRADIO  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO APELDOORN  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
VELUWE CENTRAAL  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
SALLAND747  128 kbps DAB+
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Apeldoorn/JC Wilslaan       0,15  v c    

10B: Nunspeet  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Radio Nunspeet  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Nunspeet/Oosterlaan       0,15  v c    

7B: Feel Good Radio  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Feel Good Radio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ZFM Zoetermeer  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dance Radio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
EasyFM  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
C-Dance  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Paprika Tasty R-  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Rijswijk/Clavecimbellaan       0,1  v c    

11A: BISSELS ELEKTRA  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
LOS RADIO  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
MFM EDITIE OSS  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TOTAAL RADIO  96 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
LOKAAL 7  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
CHRISTMAS 24  80 kbps DAB+
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Ravenstein/Maasdijk       0,15  v c    

7C: 7C BenteloTwente  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
Olympia-Radio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Olympia-Classics  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dance Radio 1  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
JAMM FM  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
friday-zone  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Testkanaal 6  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Bentelo/Slaghekkenweg       0,05  v c    

9C: NijkerDAB  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
VOClokaal  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
EVA  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio90FM  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Kanon vd Veluwe  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RTVeluwe  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
OmroepN  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Henkos_Oldschool  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Henkos_Clubtrax  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Henkos_Classics  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Nijkerk/ABZ Diervoeding       0,1  v c    

7B: 7B BROADCASTSHOP.NL  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
SRC  64 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
DTBSTEST  128 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ONE  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
HOTRADIO HITS  64 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
WHEATDAB  128 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO90FM  64 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
MIDLAND FM  64 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
EDE FM  64 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
RTV TOTAAL  96 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
RTV Rijnstreek  64 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Wageningen/Bemonte Residence       0,15  v c    

6A: 6A HollandsKroon  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
WEEFF  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Schagen FM  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
LOS Den Helder  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Texel  80 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Olympia-Radio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Noordkop Radio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Testkanaal7  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Testkanaal8  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Mix724  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 –
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Hippolytushoef/Rozenlaantje       0,15  v c    

5C: 5C DAB Zandvoort  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
ZFM Zandvoort  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dance Radio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
AMW  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Impact AM  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RTV Seaport  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Bloemendaal  32 kbps DAB+/HE-AAC v2 Parametric Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Zandvoort/Best Western Palace Hotel       0,15  v c    

5D: IMPACTAM DAB MUX  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
Impact AM  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ImpactHiQ  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
Dance Radio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
radio AMW  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Studio Alphen  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
UnityFM  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SleutelstadFM  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Groeistad Radio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DTBS  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ZFM  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Leiden/Luba       0,09  v c *09.06.2017  

7B: DAB Ouder-Amstel  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
Jamm FM  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RTV Amstelveen  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Musicboxz  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
MeerRadio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Aalsmeer  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Impact AM  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Olympia-Radio  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RickFM  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Duivendrecht       0,05   c    

7B: G 1  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
 –
WESTERWOLDE  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
HAVENSTAD  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RTV GO!  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
BEST 80’s  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
HFM DIGITAAL  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Vlagtwedde/Dr. P. Rinsemastraat       0,15  v c  

DAB+ Sender NRW

5C: DR Deutschland  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
Dlf  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfTXT  32 kbps Packet Data
DlfkTXT  32 kbps Packet Data
Dlf Kultur  112 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Dlf Nova  104 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DlfnTXT  32 kbps Packet Data
DDokDeb Text  32 kbps Packet Data
DRadio DokDeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
DRadio BWS  32 kbps Packet Data
DRadio Daten  32 kbps Packet Data
EPG Deutschland  16 kbps Packet Data
TPEG  16 kbps Packet Data
ERF Plus  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Absolut relax  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
ENERGY DIGITAL  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
SCHLAGERPARADIES  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Schwarzwaldradio  64 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
sunshine live  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
RADIO BOB!  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KLASSIK RADIO  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
Radio Horeb  48 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
TPEG_MM  16 kbps Packet Data
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Osnabrück/Schleptruper Egge [nds]       4  v     1903
Minden Porta Westfalica       4  v     2007
Bielefeld/Hünenburg       6,3  v   max 10 kW 2006
Münster/Fernmeldeturm       4  v   * 27.7.2016 2011
Wesel-Büderich       5  v   * 15.12.2015 2009
Dortmund/Florianturm     10  v     2005
Langenberg/Hordtberg     10  h     2004
Düsseldorf/Rheinturm     10  v     2002
Hochsauerland       1  v   * 08.12.2016 2013
Ebbegebirge Herscheid     10  v   * 28.4.2016 2010
Köln/Colonius     10  v     2001
Siegen Süd     10  v   * 14.12.2015 2008
Aachen/Karlshöhe       5  v   * 27.10.16 2012
Bonn/Venusberg     10  v     2003
Scharteberg (Eifel) [rlp]       4  v   max 5 kW ND 2101

11D: Radio fuer NRW  

 

öffentlich-rechtlich privat / sonstige
1LIVE  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
1LIVE diGGi  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
WDR 2  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
WDR 3  128 kbps DAB+/LC-AAC Stereo
WDR 4  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
WDR 5  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
WDRcosmo  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
KinderRadioKanal  96 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
VERA  40 kbps DAB+/HE-AAC v1 Mono
WDR Event  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
WDR-EPG  8 kbps Packet Data
ARD TPEG  16 kbps Packet Data
Domradio  72 kbps DAB+/HE-AAC v1 Stereo
 
Standort  ERP [kW]  Pol.  gepl. Anmerkungen TII
Stemwede       1,5  v      
Ibbenbüren-Osterledde       5  h     0704
Bad Oeynhausen/Wittekindsberg       0,5  v     0703
Herford/Eggeberg       0,4  v     0201
Münster/Baumberge     10  v     0701
Teutoburger Wald/Bielstein       1  v     0203
Kleve/Bresserberg       1  v   2018 Leistungserhöhung 10kW  
Oelde       0,52  v     0702
Holzminden [nds] Höxter       1  v p ab 2018  
Warburg       1  v p ab 2018  
Dortmund/Florianturm     10  v     0301
Arnsberg/Schloßberg       0,35  v     0805
Langenberg/Hordtberg     10  h     0501
Olsberg       1  v     0804
Wuppertal       0,37  v     0903
Düsseldorf/Rheinturm     10  v     0403
Hochsauerland       1  v p ab 2018  
Hallenberg       1  v p ab 2018  
Nordhelle       1,5  v   2018 Leistungserhöhung 10kW 0802
Hohe Warte       0,5  v     0902
Köln/Kölnturm     10  v     0601
Ederkopf       1,5  v   2018 Leistungserhöhung 10kW  
Siegen/Giersberg       0,36  v      
Aachen/Stolberg       2  v   2018 Leistungserhöhung 10kW 0101
Bonn/Venusberg     10  v     0602
Bärbelkreuz (Eifel)       1  v     0102

Österreich: KommAustria gibt Startschuss für bundesweites DAB+ Digitalradio

In Österreich werden bald 11 private Radioprogramme bundesweit zu empfangen sein. Einige davon sind neu, andere bisher nur regional verfügbar. Ermöglicht wird das durch den digitalen Übertragungsstandard DAB+, der künftig neben dem herkömmlichen, analogen UKW-Radio bundesweit zum Einsatz kommt. Die Medienbehörde KommAustria hat jetzt erstmals eine Lizenz für eine bundesweite, so genannte Multiplex-Plattform für digitalen terrestrischen Hörfunk im Standard DAB+ erteilt. Die Zulassung geht für die Dauer von 10 Jahren an die Antragstellerin ORS comm GmbH & Co KG (ORS comm) mit Sitz in Wien und gilt, wie beantragt, ab dem 4. April 2019.

Genau wie UKW-Radio, wird auch DAB+ über Antenne empfangen und setzt lediglich Radiogeräte voraus, die den digitalen Übertragungsstandard beherrschen. Entsprechende Empfänger sind vom „Küchenradio“ bis zum High End-Gerät längst erhältlich und unterstützen üblicherweise neben DAB+ auch UKW.

Mag. Michael Ogris, Vorsitzender der KommAustria: „Wir und auch die Radioveranstalter selbst wissen, dass DAB+ bei den Konsumentinnen und Konsumenten noch in keinem europäischen Land explosionsartig gezündet hat, sondern zumeist eine eher schleichende Erfolgsgeschichte hat. DAB+ ist aber der Ausweg aus der UKW-Frequenzknappheit in Österreich und ermöglicht deutlich mehr Programm- und Meinungsvielfalt im Radio. Wir haben daher den Wunsch aus dem Markt nach einer Einführung von DAB+ positiv gesehen und im Frühjahr 2017 eine entsprechende Ausschreibung gestartet.“

Deutlich zeitaufwändiger als vorgesehen verlief die notwendige Frequenzkoordination mit den Nachbarstaaten, da dort in einigen Fällen die nationalen Planungen noch nicht abgeschlossen waren. Im Ergebnis musste die KommAustria gemeinsam mit der ORS comm zum Teil neue Frequenzpläne berechnen.

Gemäß ihrem Antrag, will die ORS comm als technischer Dienstleister die 11 Radioprogramme ARABELLA PLUS, ARBÖ Verkehrsradio, ERF Plus Österreich, Klassik Radio, LoungeFM, Radio 88.6, Radio ENERGY, Radio Maria, Radio MAXIMA, Radio Technikum und ROCK ANTENNE übertragen. In der gegenwärtig mit den Programmveranstaltern vereinbarten, letzten Ausbaustufe sollen 83 % der österreichischen Bevölkerung die Programme empfangen können. Der Aufbau des technischen Sendernetzes soll im Frühjahr 2019 im Ballungsraum Wien starten, ab Herbst 2019 folgen die Großräume Graz, Linz und Eisenstadt. Ab Frühjahr 2020 werden Bregenz, Innsbruck, Salzburg und St. Pölten versorgt, den Abschluss bildet ab Herbst 2020 Phase 4 mit Klagenfurt, Wolfsberg, der Mur-/Mürz-Furche und dem Südburgenland.

 

von · Freitag, 3. August 2018
Pressemitteilung der KommAustria

 

DAB Plus -zweiter deutschlandweiter Mux Digitalkanal

Das juristische Tauziehen um den zweiten bundesweiten DAB+-Multiplex geht in die nächste Runde und wird nun das Sächsische Oberverwaltungsgericht in Bautzen beschäftigen.

2. Bundesmux: Antenne Deutschland und SLM wollen Gerichtsentscheidung nicht akzeptieren von Tom Sprenger · Donnerstag, 5. Juli 2018

Das juristische Tauziehen um den zweiten bundesweiten DAB+-Multiplex geht in die nächste Runde und wird nun das Sächsische Oberverwaltungsgericht in Bautzen beschäftigen.

Das Verwaltungsgericht Leipzig hatte Anfang Juni in einem Beschluss dem gegen die Vergabeentscheidung klagenden Mitbewerber DABP GmbH aufschiebende Wirkung zugebilligt. Die sächsische Medienanstalt SLM wie auch die Antenne Deutschland GmbH wollen den Beschluss des Leipziger Verwaltungsgerichts  im Eilrechtsschutzverfahren so nicht hinnehmen und haben deshalb Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht eingelegt, das berichtet “Dehnmedia” unter Berufung auf SLM-Geschäfsführer Martin Deitenbeck. Antenne Deutschland, ein Konsortium aus dem Netzbetreiber MEDIA BROADCAST und der bayerischen Oschmann-Gruppe, hatte 2017 von der Gremienvorsitzendenkonferenz der Landesmedienanstalten den Zuschlag für den Plattformbetrieb des zweiten bundesweiten DAB+-Netzes erhalten. Man rechne nicht mit einer raschen Entscheidung, erklärte MEDIA BROADCAST-Unternehmenssprecher Lars Beyer gegenüber dem DigitalMAGAZIN plus von Infosat.

 
radiowoche.de|Von Stephan Munder
 

DAB + in Nordhessen

Am 29. Juni 2018 startet das DAB+-Netz für Nord-, Ost- und Mittelhessen. Die Hessen Digital Radio GmbH nimmt dafür die Standorte Biedenkopf, Habichtswald und Hoher Meißner in Betrieb. Im August folgt mit Fulda der vierte Sender. Dann können über zwei Millionen Einwohner im neuen Empfangsgebiet im Raum Gießen/Marburg, Kassel/Eschwege und später Alsfeld/Fulda den privaten Multiplex auf Kanal 6A empfangen.

Laut Hessen Digital Radio sind zum Start acht Programme dabei: FFH wird mit HIT RADIO FFH, harmony.fm, planet radio und den Webchannels FFH ROCK und planetBlackBeats fünf Sendeplätze belegen. Dazu kommen die nichtkommerziellen Lokalsender Freies Radio Kassel (FRK) und Rundfunk Meißner aus Eschwege (RFM). Ebenfalls über DAB+ startet die ROCK ANTENNE. Der bayerische Privatsender hat parallel bereits heute einen Sendeplatz im DAB+-Mux für das Rhein-Main-Gebiet und Südhessen belegt und ist damit ab morgen in ganz Hessen via DAB+ zu hören.

FFH-Geschäftsführer und Programmdirektor Hans-Dieter Hillmoth: „Der Hörer soll frei entscheiden können, wie er uns hört. Unsere Nutzer sollen den komfortabelsten Empfang unserer Radio-Programme und immer innovative, neue Hörerlebnisse bekommen – deshalb sind FFH, planet und harmony über DAB+ zu hören – und das in ganz Hessen.“ FFH betont aber in der Pressemitteilung erneut: “Privatsender wie die Radio/Tele FFH und die deutsche Werbewirtschaft setzen für die Zukunft vor allem auf die Radio-Übertragung im Internet, um beispielsweise passgenau Werbung für bestimmt Zielgruppen ausspielen zu können.” Weiter heißt es: “Für DAB+ investieren die FFH-Gesellschafter jährlich einen hohen sechsstelligen Betrag zusätzlich. Nach wie vor wird Radio aber von über 70 Prozent der Nutzer über UKW empfangen. Der Marktanteil von DAB+ liegt bei etwa 7 Prozent. Während die ARD-Radiosender ihren DAB+-Betrieb komplett aus der Rundfunkgebühr (,Haushaltsabgabe’) finanziert bekommen, müssen die Privaten ohne Refinanzierungs-Möglichkeit selbst tief in die Tasche greifen.”